Frage von zoey86, 36

Verleumdungsklage Was nun?

Letztens war eine freundin bei mir sie brachte ihren besten freund mit jetzt hat sich herrausgestellt das er in meinen sachen rumgeschnüffelt hat und sogenannte drogentütchen unterm tisch fand. Diese tütchen sind für meine piercinge/ohrringe oder auch als medikamentenbag wenn ich unterwegs bin. Nun habe ich herraus gefunden das er die bags fotographiert hat wo angeblich pulverreste drin gewesen wàre. Auch habe ich erfahren das er rumerzàhlt hat das ich drogen nehme. Für mich ist das sehr sehr schlimm weil ich mit drogen nichts am hut habe. Ich möchte ihn zur rechenschaft ziehen kann ich ihn anklagen wegen verleumdung oder fotografieren von privaten dingen. Ich hab auch 2 zeugen die das bestátigen könnten. Ich bin zu tieft betroffen das ich jetzt bei meinen neu gefundenen freunden als drogi hingestellt werde. Ich könnte heulen.

Antwort
von spmuc, 1

In der Regel kann man falsche Tatsachenbehauptungen mittels Unterlassungserklärung bzw. -klage untersagen lassen - bei dir scheint das ganze ja auch ganz gut dokumentiert zu sein. Sofern der Verurteilte dann die Falschbehauptung weiter verbreitet, kann ihm ein Ordnungsgeld bis 250000€ auferlegt werden. Du solltest dich hierzu aber an einen Anwalt werden, die Kosten, auch für das vorgerichtliche Verfahren, gibt es zurück wenn du gewinnst. Sofern du selbst nicht das Geld dazu hast, kannst du beim Gericht einen Beratungsschein (kostet 10€) holen und dich dann beraten lassen.

Normalerweise muss die Gegenseite beweisen, dass die Aussage wahr ist - eine Untersuchung deines "Drogen"päckchens dürfte also entfallen.

Antwort
von FrageMoritz, 22

Hallo!

ich würde einen Anwalt arrangieren und ihm die Situation erklären. Dieser kann von deinen Rechten gebrauch machen und dir helfen. Die Tütchen könnten auf Drogen untersucht werden. Liegt keine vor kannst du ihn verklagen. Ich bin kein Anwalt aber ich glaube dass das ein Weg ist. Hoffe konnte dir helfen :-)

Antwort
von Wuestenamazone, 25

Abwarten mehr kannst du nicht tun

Antwort
von Wippich, 17

In beiden Punkten würde ich vorgehen in meinen Augen sind das die allerletzten Menschen.

Antwort
von Harald2000, 20

Ja, kann man - mit Hilfe eines Anwalts; erste Stufe: Unterlassungsaufforderung.

Antwort
von sabbelist, 19

Ja, kannst Du. Wenn Du Zeugen hast, dann tu es auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten