Frage von MiiZzi, 24

Verletzter Kater zugelaufen?

Ich wohne in einer WG, die ziemlich abgelegen ist. Das nächstliegende Haus ist über 3 km entfernt. Vor unserem Haus am waldrand hat ein Mitbewohner einen kleinen Kater gefunden. Sein zustand sah sehr schlimm aus und wir sind am selben Tag noch zum Tierarzt gefahren. Wir haben gleich gesagt, dass er ein Fundtier ist. Er wurde auf ca. 5 Monate geschätzt und ist ziemlich schmächtig (2kg). Das schlimmste ist, er hat einen Oberschenkelbruch wo die knochenstücke inzwischen nicht mehr untereinander sondern nebeneinander liegen und die einzige Möglichkeit wäre zu Operieren. Dann würde der knochen gerichtet und Metallplatten eingesetzt werden. Mir wurde gesagt die kosten liegen bei 600€-1.000€ liegen. Er meinte wir sollen es uns bis Morgen überlegen ob wir das geld aufbringen können oder er eingeschläfert werden soll. Und auch wenn ich es mir so sehr gewünscht hätte, ich kann das geld nicht auftreiben

Jetzt habe ich mich im Internet erkundigt, was man in solchen Fällen machen kann. Ich wusste nicht, dass ich ihn beim TH und Ordnungsamt melden muss. Die Frage ist, wenn sich der Besitzer nicht findet und ich ihn in's TH bringe, ob sie so hohe Kosten tragen können oder einschläfern.

Antwort
von PSchulz1999, 8

In der Regel wird alles getan, dem Kater das Leben zu retten. Er wird dann eingeschläfert, wenn keine Hoffnung mehr besteht oder nichts mehr zu machen ist. 

Eine Option gibt es... mache einfach eine kleine Spendenaktion im Internet. :) 

http://www.crowdfunding.de/

Auf dieser Seite geht das besnders gut!

Als Danke kannst du ja die pfote des kleinen auf ein Blatt Papier mit Farbe drücken, wenn er wieder auf den Beinen ist und an die Spender verschicken.. Dazu lies aber bitte die Richtlinien auf der Seite nach

Du solltest dir aber überlegen, ob es für den kleinen nicht besser ist friedlich einzuschlafen oder sein Leben in einem Tierheim zu verbringen bzw. den Schmerz weiter auszuhalten :(

Lass dein Herz entscheiden

Liebe Grüße

und richte dem Kater gute Besserung aus ^^ 

Paul

Kommentar von MiiZzi ,

Er ist zwar untergewichtig, aber bis auf den bruch ist alles leicht behandelbar. Er hat auch keine schmerzen. Ich habe für die Tage bedenkzeit Schmerzmittel bekommen. aber vielen vielen dank <3

Antwort
von AlderMoo, 4

Das Tierheim hilft in solchen Fällen auch, das Einschläfern eines sonst gesunden Tieres zu verhindern.


Der Betrag, der da vom TA genannt wurde, ist schon eher an der oberen Grenze, gelinde gesagt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten