verletzter (baby)Vogel gefunden im garten... was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Blaubeerenkuss,

für das weitere Vorgehen musst Du unterscheiden:

Ist der Vogel tatsächlich verletzt?

Dann solltest Du mit ihm sofort zum Tierarzt gehen. Keinesfalls selbst eine Schiene anbringen, wie hier u. a. geschrieben wurde. Du kannst auch nach Vogelaufzucht o. Ä. in Deiner Nähe googeln. Ggf. beim Tierheim anrufen und dort nach einer geeigneten Adresse fragen, wo er aufgenommen und gepflegt wird. Das solltest Du sofort machen.

Ist der Vogel nicht verletzt?

Evtl. kannst Du an seinen Bewegungen erkennen, ob die Blutung, von der Du geschrieben hast, nur oberflächlich und nicht weiter schlimm ist. Wenn Du Dir sicher bist, dass er nicht verletzt ist, solltest Du ihn ziemlich genau dorthin zurückbringen, wo Du ihn gefunden hast. Dort ein bisschen erhöht im Gestrüpp/ Busch hinlegen.

Dadurch hat er die Chance, von seinen Eltern gehört, gefunden und gefüttert zu werden. Dass der Vogel nun nach Dir riecht, stört die Eltern nicht. Das Risiko mit der Katze muss man eingehen.

So, wie Du ihn im Moment unterbringst, wird er keine Chance haben. Das ist nicht gegen Dich gerichtet, Du meinst es ja gut. Aber es hilft ihm nicht.

Ich habe auf die Schnelle gegoogelt und hier eine Seite gefunden:

http://vog.vetmed.uni-leipzig.de/de/node/109

Ich war schon einmal in einer ähnlichen Situation und habe den Vogel dann, nachdem ich mich informiert hatte, kurze Zeit später schweren Herzens an seinen Fundort zurückgesetzt und seinem Schicksal überlassen.

LG Goldsuppenhuhn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blaubeerenkuss
22.05.2016, 17:20

Vielen dank für die hilfreiche Antwort!!

0

Da Dich nun schon gekümmert hast, bring ihn in ein Tierheim.

Er wäre gestorben oder ein Tier hätte ihn gefressen, weil das nun einmal der Lauf der Natur ist, wo die Menschen nicht eingreifen sollten.

Wie Du selbst siehst, hast die vermeintlich schlechte Lage dieses Wesens in Deinem Sinne verbessert, aber vorher nicht zu Ende gedacht.

Seine Mutter wird den Jungvogel nicht mehr annehmen, weil er nach Mensch "riecht".

Wenn ihn also nicht selbst behalten willst oder kannst, warum hast dann eingegriffen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MatthiasHerz
22.05.2016, 17:05

Oder erstmal zum Tierarzt ...

0
Kommentar von JuliusCesar53
22.05.2016, 17:07

"Wenn ihn also nicht selbst behalten willst oder kannst, warum hast dann eingegriffen?"

Artikel 20a Grundgesetz :>

0
Kommentar von RasThavas
22.05.2016, 17:12

Vögel können nicht riechen, sie haben keine oder nur eine schlechten Geruchssinn. Die Mutter wird ihn nicht ablehnen für etwas, was sie nicht wahrnehmen kann.

Da mit dem Geruch gilt nur für Säugetiere.

0
Kommentar von MatthiasHerz
22.05.2016, 17:14

Dann bring den Jungvogel mal zum Staat, damit er ihn schützt.

Da stellt sich mir allerdings die Frage, wovor?

Vor seinem natürlichen Tod, weil er vielleicht aus dem Nest gefallen ist?

Wer schützt den Waschbären, den Igel oder den Fuchs vor der übertriebenen Fürsorge eines Menschen, der die potentielle Nahrung zuerst großziehen will?

0

bring ihn da hin, wo du ihn herhast - und rechne damit, dass der kleine kuckuck die anderen in den nächsten tagen auch aus dem nest wrift.

auch vogeleltern und die geschwistervögel werfen bei einigen vogelarten schwächere oder kranke jungvögel aus dem nest.

es gibt meist mehr eier und jungvögel, als aufgezogen werden können. das hat die natur so vorgesehen, damit die art auch bei unglücken oder krankheiten erhalten bleibt. von fünf jungvögeln überleben in der regel zwei. je nach vogelart. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß ja nicht wo du Wohnst, aber ich würde ma nach einer Telefonnummer der Tierrettung im Netz suchen und dort anrufen. (Zur Not auch mit der Feuerwehr versuchen, denn in einigen Teilen Deutschlands ist die Feuerwehr dafür zuständig und besitzt auch Fahrzeuge / Medizin für die Rettung von Tieren aller art!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verfütter ihn an die Katze.

Außer, du hast Lust, die nächsten Tage oder Wochen jede 2 Stunde (Auch NACHTS) das Vieh zu füttern.

Nennt sich "Überleben des Fähigsten!" (Charles Darwin) . Meist falsch übersetzt mit "Überleben des Stärksten!"


Das ist EIN Vogel von Millionen, und viele Tausende sterben, OHNE dass du es merkst oder verhindern kannst. 

Das klingt grausam, ist aber Natur.

Ach ja: Falls du vorhast , ihn mit BROT zu füttern, kansst du ihn auch gleich "ziegeln", das ist weniger qualvoll für den Vogel, als ihn zu Tode zu füttern.

du musst ihn DAMIT füttern, was er auch von der Vogel-Mama bekommen würd. Je nach Art also Würmer oder Samen. BROT ist TÖDLICH. Da fehlen SÄMTLICHE Nährstoffe, die der Vogel braucht, Er wird, wenn er nicht stirbt, NUR fett. SO fett, das er nicht mehr fliegen kann.

("ziegeln" = Mit einem Ziegelstein drauf hauen.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

liegen lassen oder vom leid erlösen die tiere überleben das meistens eh nicht wen sie schon von der mutter aleine gelassen werden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu einem Tierarzt/einer Tierärztin fahren. Die haben meistens auch Futter, Broschüren,etc. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?