Frage von Mimox 02.09.2012

Verlangen zigaretten

  • Antwort von sushi1955 02.09.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Klar, ich fing nach 13 Jahren wieder an, gelegentlich zu rauchen. Die ersten Jahre war das Verlangen sehr groß.

  • Antwort von Panikgirl 02.09.2012

    Es gibt Menschen, die wollen vom Kopf her nicht mehr rauchen - die aus festem Entschluß heraus aufhören und von denen hört man, dass sie nie mehr Verlangen nach einer Zigi gehabt hätten, was ich glaube. Allerdings sind das eher die Ausnahmen. Aus Deiner Frage lese ich Angst vor dem Aufhören heraus - was leider auch ganz normal ist. Es kommt darauf an, wie lange Du schon rauchst und wieviel Du gequalmt hast. Jemand, der 1 - 2 Jahre erst raucht und vielleicht 10 Stück täglich geraucht hat kommt jedenfalls besser davon los als jemand, der schon 30 Jahre geraucht hat und täglich eine Schachtel und mehr gequarzt hat. Denn, je länger ein Mensch raucht, desto mehr werden es auch mit der Zeit, weil die Schmacht immer früher wieder ihren Boten aussendet. Das liegt an den zusätzlichen Suchtstoffen, den die Tabakindustrie in den 80ziger Jahren mit hinzu gepackt hat, damit die Menschen noch süchtiger werden und sie noch mehr verdienen und der Staat an Steuern.

    SOLLTEST Du schwer damit kämpfen müssen - empfehle ich Dir, versuche die E-Zigarette - aber nicht den Zigarettenähnlichen Fake sondern eine anständige Ego T.................dann nimmste die krebserregenden Stoffe nicht mehr zu Dir und mancheiner hat damit ganz den Absprung bereits geschafft. Auf jeden Fall besser, als wenn Du Dir täglich weiter Kohlenmonoxid, Teer, Blausäure usw. reinorgelst. Das Nikotin immer schwächer dosieren - bis Du vielleicht irgendwann auf Null herunter bist.

    Am besten ist es natürlich wenn Du es ganz schaffst aufzuhören und weder noch machst.....................aber die E-Zigi ist eine deutlich weniger schädliche Variante - setze Dich nicht zu sehr unter Druck.

  • Antwort von dumbassalexa 02.09.2012

    Ja klar, die Antwort ist auch ganz simpel. Es gibt im Gehirn ein Belohnungs- und Bestrafungszentrum. Rauchst du, steigt dein Belohnungszentrum und dein Betrafungszentrum wird gemildert. Der Zustand hält aber nicht lange an, deswegen hast du dann wieder ein Verlangen nach einer Zigarette. Um so mehr du rauchst, um so mehr Gewöhnt sich dein Gehirn daran. D.h. du müsstest immer mehr rauchen, sodass es dir "gut" geht.

    Wenn du auf "Entzug" von Zigaretten gehst, könntest du dich anfangs schlecht fühlen und hast das Verlangen nach Zigaretten. Entweder bleibst du standhaft, oder halt nicht. Irgendwann gleichen sich Belohnungs- und Bestrafungszentrum wieder aus.

    Das ist alles ein Teufelskreis aus dem man nicht so leicht wieder raus kommt..

  • Antwort von TheKoko 02.09.2012

    Wenn du längere Zeit nicht rauchst (es dir abgewöhnt hast) hört das auf

  • Antwort von Shaix3 02.09.2012

    die ganze zeit Kaugummi kauen

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!