Frage von shadoo7 27.07.2009

Verklebtes Kniegelenk nach Meniskus OP

  • Antwort von Wolpertinger 27.07.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nebenwirkungen sind ein Kann und kein Muss.

    Wenn dein Arzt dir dazu rät, wird er seine Gründe haben.

    Falls Du ihn nicht vertauchst solltest Du die Meinung eines zweit Arztes einholen.

  • Antwort von mania69 22.12.2012

    hatte vor anderthalb jahren eine meniskus-op mit aufrauen des meniskusrrisses, damits wieder zusammenwächst und entfernung des äußeren kniescheibenbandes, weil meine kniescheiben zu klein und die "rinnen" im interschenkel zu flach sind. 1 jahr physiotherapie.. ich konnte fast vier monate kaum laufen, nach 14 monaten konnte ich endlich wieder fast schmerzfrei fahrradfahren. ich kann mein knie um etwa 130 grad beugen, dann stoppts, fühlt sich an als wäre ein keil drin. komischerweise beim nich operierten knie auch so, ich schätze die muskeln sind durch das lange schonen verkürzt, das lässt sich mit dehnen und kräftigen aber wieder hinkriegen. bei mir war es sehr oft so, dass ich das gefühl hatte, nichts wird besser. knie braucht sehr, sehr viel zeit, oft mehrere jahre. seit einigen wochen fängt bei mir allerdings alles wieder von vorne an, fieses jucken und stechen im meniskusbereich, ich bezweifle, dass der zusammengewachsen ist. fühlt sich fast genauso an wie vor der op. heute war ich eine stunde zu fuß unterwegs und konnte zum schluss nur noch humpeln. ich bin jetzt 19 und weiß nicht mehr weiter.

  • Antwort von cheezy 27.07.2009

    nach meinem Meniskusschaden und Kreuzbandriss habe ich 4 Monate gebraucht, bis ich es wieder vollkommen strecken und biegen konnte

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!