Verkleben Geschmacks Stoffe den Magen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten




Gesundheitliche Bewertungen

Die Aminosäure L-Glutaminsäure findet sich natürlicherweise in fast allen proteinhaltigen Lebensmitteln. Bei normaler Mischkost liegt die tägliche Glutamataufnahme daher bei 8–12 g.


Basierend auf wissenschaftlichen Studien ist Glutamat nach Ansicht der DFG-Senatskommission als gesundheitlich unbedenklich zu beurteilen (laut einer Stellungnahme aus dem Jahre 2005).

Bei Überempfindlichkeit wird vermutet, dass Mononatriumglutamat (MNG) der Auslöser des Chinarestaurant-Syndroms ist. Zwar kann man noch nicht ausschließen, dass es Personen gibt, die auf MNG empfindlich reagieren, doch konnte es 1987 in einer Doppelblindstudie das Expertengremium der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Gemeinsame FAO/WHO-Sachverständigenausschuss für Lebensmittelzusatzstoffe (JECFA) an Personen, die angaben, am sogenannten Chinarestaurant-Syndrom zu leiden, nicht als dessen Ursache festgestellt werden.


Es wurden Hinweise gefunden, dass Störungen des endogenen Glutamat-Stoffwechsels mit chronischen Erkrankungen wie Morbus Alzheimer, Morbus Parkinson, Chorea Huntington und amyotrophischer Lateralsklerose
(ALS) in Zusammenhang stehen, allerdings scheint mit der Nahrung
aufgenommenes Glutamat (exogenes Glutamat) hierbei keine Rolle zu
spielen. Eine glutamatreiche Ernährung hat keinen Einfluss auf die cerebrale L-Glutamatkonzentration, auch die Wirkung auf den Blutglutamatspiegel entspricht den normalen physiologischen Schwankungsbreiten. Zudem wird ein Zusammenhang zwischen Glutamat und Übergewicht untersucht, bislang jedoch ohne aussagekräftige Hinweise.
In einer Untersuchung aus dem Jahr 2010 wurde gezeigt, dass ein
erhöhter Spiegel von Glutamat im Blutserum in Zusammenhang mit
aggressiven Prostata-Tumoren steht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Glutamate




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Magen verkleben sie sicher nicht.

Aber Geschmacksstoffe sind alles andere als gesund. Sie haben nachweislich eine wirkung auf bestimmte Sinneszellen im Hirn, welche bewirken, das man irgendwann nur noch Lebensmittel mit künstlichen Aromen als schmackhaft empfindet. Meißt ungesunde Dinge. Besonders Glutamat greift ins Nervensysthem ein.

Und sie stehen im dringenden Verdacht Krebs zu verursachen, und Nahrungsmittelallergien zu fördern.

Aber diese Erklärung wäre wohl so nebenbei von der Essensfrau zu komplex gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lukesaigge
10.10.2016, 23:39

Ok danke

0

Was möchtest Du wissen?