Verkehrtes Denken, Angst, sorgen, Gottes lästerung (Gedanken )?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weist du ich sehe alles ein doch diese dreckige Wort kommt immer wieder es wie ein Ohrwurm und dann denke ich hasse mein leben das ich nie etwas in Ordnung bringe erst recht nicht das ich mit Gott 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hölle

 Die unsäglich grausame Höllenlehre hat sich  als praktisches Mittel der Disziplinierung und Manipulation erwiesen, sie findet sich gerade in den Glaubensbekenntnissen von "Freikirchen". Viele haben sich so daran gewöhnt, dass man dieses Dogma, wie etwa die Spekulation der Trinität, als unerschütterliche Lehre der Bibel hält, die nicht in Frage gestellt werden darf. Vertreter der biblischen Allaussöhnung werden als Ketzer oder Irrlehrer beschimpft und oft sogar von diesen "christlichen" Gruppen vertrieben.

Im Gegensatz zu all diesen Religionen kennt die Bibel den Horror einer endlosen Höllenqual nicht und unterstreicht damit ihre einzigartige Sonderstellung. Das, was unter einer endlosen Strafanstalt namens "Hölle" verstanden wird, ist der Bibel völlig fremd und widerspricht krass dem biblischem Gottesbild. Jeder, der dieses Wort benutzt, muss wissen, dass er sich in der Tradition nichtbiblischer Mythen und Legenden bewegt.

Wird dieses bedrohliche, falsche Gottesbild dennoch verinnerlicht, kann dies auch die menschliche Psyche verformen oder eine Abwehrhaltung verursachen. Die Grundannahme, ob Gott eher mit Hoffnung und Liebe oder eher mit Strafe verbunden wird, schafft erhebliche Unterschiede. Psychiater stellen fest, dass die Betonung der Strafandrohung für sich oder für ungläubige Mitmenschen die Entstehung von Angst- und Zwangserkrankungen und Depressionen fördern kann. Durch die gewaltsame Verpflanzung dieses Unwortes in frei auslegende Bibelübersetzungen ist dem Christentum also ein immenser Schaden entstanden, denn Gott wurde unglaubwürdig: Statt den Gott der Gnade und Liebe herauszustellen, wurde die Kampftheologie der ewigen Verdammnis entwickelt, mit einem kalten, unbarmherzigen Gott, der seine eigenen Geschöpfe unendlich lange quält.

Und da Jesus auch Jude war und den Teufel nicht kannte, so hat er auch keinen ausgetrieben,Er hat sicherlich Depressive Menschen behandelt und mit ihnen gesprochen, und danach ging es ihnen besser. Teufel und Hölle kamen durch die Griechen und Römer in die Bibel,auch bei Hiob waren es die andersgläubigen die den Teufel mit in die Bibel brachen, denn auch Hiob war kein Jude , aber er nahm den Monotheistischen Glauben an.,kannte aber von seinem alten Glauben her noch die Hölle ( Unterwelt ) und Hexerei.und Wahrsagerei. In manchen Ländern wird heute auch noch Exorzismus betrieben, Schaut man nach Afrika und in Brasilien usw,Italien ist auch noch sehr abergläubisch. Leider sind das alles Überbleibsel alter Religionen die man auch beibehalten hat, und die in den Christlichen Glauben mit eingeflossen sind.Es wird zeit, das das geändert wird. Jesus hat auch besessene geheilt.Man hat aber damals viel unter besessen verstanden, dazu galt Epilepsie,Depression usw.Wer (EpAp5,9f.)-WK2013.pdf

Da wird geschildert das ein sehr kräftiger Mann besessen ist, Die Geschichte verkörpert die Besatzer ( Römer )denn der Mann nennt sich Legion und ihrer sind viele.Das soll heißen, das Es viele Römer im Land gibt, und die Schweine sind auch ein Sinnbild der Römer, und alle wünschen sich, das die Besatzung verschwindet und im Meer ersäuft, denn von dort sind sie auch gekommen.

Jesus wollte auch die Unterdrücker loswerden,und diese Geschichte erzählt das, Die Menschen die das sahen schickten sie weg, damit sie keine Repressalien zu erwarten hatten,

Das ganze hat die christliche Kirche in den Falschen Hals bekommen. Den später als sie anfingen zu Missionieren, gingen sie ja auch Richtung Rom, und da konnten sie nicht mit so einer Geschichte aufwarten, daher wurde sie anders erzählt. Sonnst wäre die Glaubensgemeinde ja Romfeindlich gewesen.

Gott ist nicht so klein und schwach, das er sich miteinem Nebenbuler rumschlagen muss. Mach ihn nicht so klein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IsaacAnonym
31.08.2016, 16:00

Okay wie mache ich das ich las auch die Bibel aber andauert bekomme ich Kopfschmerzen oder stress und komische Gefühle und Gott sagt vertrau dein verstand nicht das Problem ist ich tat es und habe Angst nicht mehr raus zu kommen! Du hast recht Gott ist liebe aber bei mir zeigt was anderes die ein großer böser Gott der mit einem Stab ist und sagt denke nochmal so böse dann wirst du bestraft und so ging es immer wieder aber in echt ist Gott das komplette Gegenteil das böse hat mich vernebelt mit seiner macht und deshalb ist es so ich hatte es auch einmal gehabt aber es ging weg ka wie aber seid ein Monat oder VL 2 Monate habe ich das und dachte im Kopf Marcus übertreib nicht und dann war es immer schlimmer. Mein Bruder sagte mir bevor ich mich abgelassen habe von Gott das er ein Traum hatte von mir wo er mich gesehen hat das ich mich versperrt habe und eingeschlossen habe wie im Gefängnis und viele wollten mir helfen und die Tür einbrechen aber es ging nicht ich hatte keinen Schlüssel aber es war dort ein Entschlüsselungscode 

0

Rauchen ist keine Sünde, Saufen ist keine Sünde, Selbstbefriedigung, Fernsehen, Videospiele spielen, Internet benutzen sind ebenfalls keine Sünden.

Lügen, morden, stehlen, ehebrechen, andere Götter anbeten, Gott beleidigen, Ungerechtikgeit sind Sünden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IsaacAnonym
01.09.2016, 02:22

Wenn du an Gott glaubst dann habe ich eine frage bezüglich eine Antwort auf deine Antwort: rauchen ist eine Sünde du schadest dein Geist und Seele und Gott sagt wer denn Tempel Gottes verdirbt wird Gott ihn verderben, bei Selbstbefriedigung auch Gott sagt wir sollten nur eine Frauen mit Auge begehren und wir haben schon Ehebruch begangen mit ihr im Herzen, ... Naja trotzdem danke das du meine Nachricht gelesen hast.

0

Was möchtest Du wissen?