Frage von joky232, 68

Verkehrsvergehen Bahnübergang Überholen- Unfall?

Hallo, Ich hatte den folgenden Unfall: Ich wollte innerorts an einem Bahnübergang ein Fahrzeug überholen, während ich überholt habe ist aus einer Seitenstraße ein PKW gekommen ( hat "Achtung Vorfahrt" missachtet) und es kam zur Kollision. Die Versicherung sagt Teilschuld und Haftpflichtschaden. Polizei vor Ort meinte auch Teilschuld.

Da ich in der Probezeit bin wollte ich hier mal nachfragen was ich für eine Strafe bekommen werde, wenn sich hier jemand damit auskennt !

Antwort
von peterobm, 46

du warst auf der linken Spur; und von Links ist ein Auto auf deine Spur bzw. dir reingefahren? 

Das wird auf Teilschuld hinauslaufen, man sollte immer damit rechnen dass Fahrzeuge auf die Strasse einbiegen. 

In der Ortschaft überholen ist immer mit grösster Sorgfalt machbar. 

Hat da jemand die Geschwindigkeit ausser acht gelassen. an solchen Stellen ist doch Überholverbot

Kommentar von joky232 ,

Ja genau , hat leider nicht geguckt ( Achtung Vorfahrt) ich befande mich auf der Vorfahrtsstraße ...

Kommentar von peterobm ,

spielt keine Rolle, du hast überholt, wo du nicht überholen solltest ^^ bei einem Überholvorgang befindet man sich auf der linken Fahrspur

Antwort
von DerHans, 17

Da du ja gerade erst den Führerschein hast, solltest du eigentlich noch wissen, dass man an einem Bahnübergang nicht überholen darf.

Das lernst du dann beim "Auffrischungskurs"

Antwort
von Olokun, 42

Verstoß gegen § 19 Absatz 1 Satz 3 StVO:

„Wer ein Fahrzeug führt, darf an Bahnübergängen vom Zeichen 151, 156 an
bis einschließlich des Kreuzungsbereichs von Schiene und Straße
Kraftfahrzeuge nicht überholen. “

Bußgeldkatalog:

„119614  Sie überholten unzulässig an einem Bahn­übergang. Es kam zum Unfall: 105€ "

Kommentar von joky232 ,

Gilt das auch innerorts oder nur außerorts ?

Kommentar von peterobm ,
Kommentar von Olokun ,

Das gilt an Bahnübergängen, egal wo.

Falsches Überholen ist übrigens ein A-Verstoß. Das hieße für Dich dann Aufbauseminar :(

Antwort
von Antitroll1234, 35

Bei Bahnübergängen Zeichen 151 und 156 gilt Überholverbot bis nach den Schienen.

Verstoß macht 70,-€, 1 Punkt, A-Verstoß.

BKatV Nr. 89a: http://www.gesetze-im-internet.de/bkatv\_2013/anlage.html

Kommentar von joky232 ,

Aber zum Glück kein Führerschein Entzug ?

Kommentar von Antitroll1234 ,

Nein, kein Fahrverbot und auch kein Entzug der Fahrerlaubnis wenn dies der erste relevante Verstoß ist.

PS, mit Unfall teurer.

Kommentar von Olokun ,

Der Bußgeldkatalog wurde 2014 geändert. Die Version von 2013 ist daher nicht aktuell. Aber kein Fahrverbot, nein. Und auch kein Punkt.

Kommentar von joky232 ,

Fällt das nicht unter Überholverbot ? Das wäre 300€ 2 Punkte und 1 Monat Entzug ?

Kommentar von Antitroll1234 ,

Die Version von 2013 ist daher nicht aktuell

Keine Sorge, der gepostete Link ist die aktuellste Version, die findest Du übrigens immer auf der Seite des Gesetzgebers.

Antwort
von joky232, 25

Im Internet gibt es auch : Überholverbot Verstoß 300€ 2 Punkte und einen Monat Lappen weg 

Kommentar von Antitroll1234 ,

Gibt es, es gibt etliche Verstöße beim Überholen, z.B. auch dein gefundenes beim Überhohlen bei unklarer Verkehrslage und Gefährdung des Gegenverkehrs.

Aber auf dich trifft zu Überholen beim Verbot durch Zeichen 151 / 156 (Bahnübergang). Du hast ja nicht den Gegenverkehr gefährdet, sondern es kam zu einem Zusammenstoß mit einem Wartepflichtigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community