Frage von Niklas434, 155

Verkehrsunfall als Linksabbieger am Stoppschild ?

Hallo
Ich hatte heute morgen fast einen Unfall an einem Stoppschild.

1Ich wollte links auf die Hauptstraße abbiegen mein gegenüber geradeaus.
2. Ich habe mit dem abbiegen begonnen, da der gegenüber keine Anstalten machte los zu fahren.
3. ich war mit dem abbiegen zu 50% fertig. Das Auto befand sich fast vollständig auf der anderen Hälfte der Straße.
4. Da kam mein gegenüber auf die Idee loszufahren. Er hat es dann aber bemerkt und gebremst. Mit dem Ergebnis das mit Glück mal gerade noch eine Zeitung zwischen gepasst hätte.
Da ich eine dash Cam habe ist der Vorgang auf Video festgehalten.
Meine Frage an euch wer wäre schuld gewesen?

Antwort
von Kleckerfrau, 101

Du wärest schuld gewesen. Du hättest warten müssen bis der Geradeausfahrer gefahren wäre.

Bei so etwas kann man notfalls auch mal Zeichen geben .

Du hättest sogar warten  müssen bis der dir ein zechen gegeben hätte, das du vor ihm fahren darfst.

Antwort
von 19hundert9, 61

Wer hatte das Stoppschild?

Ohne Stoppschild hat er Vorrang, als bist du Schuld.
Wenn du das Stoppschild hast bist auch du Schuld.
Wenn er das Stoppschild hat, ist er Schuld.
Wenn beide ein Stoppschild haben, bist auch du Schuld.

Kommentar von ronnyarmin ,

Das hat mit dem Stopschild nichts zu tun.

Beide kommen aus einer nicht Vorfahrt berechtigten Strasse. Da darf der Linksabbieger immer erst als Letzter fahren.

Kommentar von 19hundert9 ,

Falsch. Die Vorrangstraße(Querverkehr) hat natürlich Vorrang, aber wenn der Gegenüber ein Stoppschild hat und er selber keines oder nur ein Vorranggeben-Schild, dann hat er Vorrang gegenüber seinem Gegenüber, egal wo er hinfahren will.

Kommentar von machhehniker ,

Nein, dies ist lediglich ein etwas verbreiteter Irrglaube. Man denkt dass der Gegenüber ja ohnehin erstmal stehenbleiben muss und man deshalb zuerst fahren darf, weit gefehlt!

Kommentar von Niklas434 ,

Stimmt exakt, es ist aber Gott sei Dank nix passiert. Also nehme ich den Fehler mal als Lebenserfahrung hin.

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 29

Du hast grundsätzlich die Vorfahrt zu achten. Wenn du in der Situation losfährst, weil der andere pennt, geschieht das ganz alleine auf eigenes Risiko.

Ähnliche Situationen gibt es häufig an gleichberechtigten Kreuzungen, wenn überall rechts vor links gilt. Das kann bedeuten, dass wenn mehrere Autos die Kreuzung passieren, für einen der Weg frei wäre, weil der von rechts kommende sowieso nicht losfahren kann, weil auch der erst welche von rechts durchlassen muss. Theoretisch muss der letzte warten, bis die ganze Kreuzung wieder frei ist, obwohl er eigentlich fahren könnte. Tut er das, ist aber auch das alleine sein Risiko.

Die Dashcam wäre kein Beweismittel, da es in Deutschland verboten ist, diese ständig laufen zu lassen. Eine "verdachtsunabhängige" Dauerbeobachtung der Öffentlichkeit durch Privatpersonen ist grundsätzlich nie erlaubt. Neulich wurde eine Dashcam allerdings als Beweismittel zugelassen, weil der Fahrer glaubhaft machen konnte, dass die normalerweise aus ist und er sie nur deswegen eingeschaltet hatte, weil es eine kritische Situation gab. Mit konkretem Anlass darf die Dashcam solange eingeschaltet werden, bis die kritische Situation vorbei ist.

Antwort
von FelixFoxx, 89

Definitiv Du, da er als Geradeausfahrer die Vorfahrt hatte.

Antwort
von DerHans, 45

Als Linksabbieger hast du die Vorfahrt zu gewähren. Dass der andere keine Anstalten zeigt, loszufahren ergibt eine unklare Situation. Da kann man sich nur durch Handzeichen verständigen.

Ob deine (illegale) Kamera dann als Beweis taugt, wäre SEHR fraglich

Antwort
von xo0ox, 69

Ich meint du, weil Linksabbieger keinen Vortritt haben, Ausnahme wäre wenn er dir ein Zeichen gemacht hat das er dir den Vortritt überlässt.

Antwort
von Kiboman, 78

du bist schuld, er vorfahrtsberechtigt.

du hattest sehen und damit rechnen müssen das er auch losfährt.

da er die vorfahrt hatte.

Antwort
von JSchweizer, 22

Auch wenn der träumt: du bist schuld gewesen, weil er vorfahrt hatte

Antwort
von ich313313, 64

Du wärst schuld gewesen, er hatte Vorfahrt.

Antwort
von mrDoctor, 64

Ich schließe mich den anderen an: du wärst schuld aber du hast ja nochmals Glück gehabt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten