Verkehrsteilnehmer Anzeige?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach meiner Beobachtung gibt es solche Spinner leider immer häufiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts !! Die Beweislast liegt bei ihm.... Also ruhig Blut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo PierTa01,

selbst wenn Du ihn wesentlich  behindert hattest, würde nur auf Dich nur eine schriftliche Verwarnung mit folgendem Inhalt zukommen:

*************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 108112

Tatvorwurf: Sie missachteten die Vorfahrt des bevorrechtigten Fahrzeugs, so dass ein Anderer wesentlich behindert +) wurde. Vorfahrtregelung durch
Zeichen 205/206 *).

Ordnungswidrigkeit gem. § 8 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 33 BKat

Verwarnungsgel: 25,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein

*************************************************************************************

Ohne das Du ihn wesentlich behindert hättest, würde das Verwarnungsgeld nur 10,00 Euro betragen.

Mit Zahlung des Verwarnungsgeldes hat sich die Sache erledigt.

Dagegen sollte der andere Verkehrsteilnehmer froh sein, dass Du ihn nicht wegen Beleidigung gem. § 185 StGB anzeigst.

Schöne Grüße aus dem hohen Norden
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garnichts da es ja wahrscheinlich keine Zeugen gibt somit steht selbst bei einer sehr unwahrscheinlich Verhandlung aussage gegen aussage 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?