Frage von dvanti, 43

Verkehrsmedizinisches Gutachten ist sehr fragwürdig , Reicht das wirklich aus?

Hi

Erstmal zu mir

Ich bin 25 Jahe alt .ich hatte mit 16 Jahren einen schweren Verkehrsunfall mit der u-bahn ich wurde zwischen bahn und Bahnsteig eingeklemmt die folgen waren

  • Rechter Oberschenkel Trümmerbruch
  • Rechter Oberschenkel Komplett zerfetzt (Nervenschaden)
  • Linker Oberschenkel Gebrochen
  • Linke Oberschenkel Teils zerfetzt (minimaler Nervenschaden)

So viel fürs erste

Vor 4 Jahren hatte ich schon mal ein ein Verkehrs-medizinisches gutachten machen lassen. das Ergebnis war, das ich nur mit einem umgebauten Fahrzeug fahren darf und zwar sollte das Gaspedal auf die linke Seite verlegt werden und ich durfte nur Automatik fahren.

aber da ich da noch kein Geld für den Führerschein hatte, habe ich ihn bis heute nicht gemacht.

Jetzt aktuell

Meine nerven haben sich gebessert. Ich bin jetzt mal mit ein normales Automatik Auto auf einem Verkehrsübungsplatz gefahren und es hatte alles sehr gut geklappt. Vor allem für meine erste fahrt in meinem leben. (Gas geben war sehr sanft und konnte es konstant halten, das bremsen war erst holperig aber es ist ja auch das erste mal.

Dann bin ich zur Fahrschule gegangen und habe gefragt, wie das jetzt geht darauf hat mir die Dame empfohlen noch mal so ein Gutachten machen zulassen. Gesagt getan, ich habe noch auf dem Heimweg ein Termin mit solch einem Gutachter gemacht.

Das Ergebnis war dieses mal: Es gibt keine Probleme und das ich jedes Auto fahren darf, ohne umbauten oder sonstige vorschriften. Was mit erst mal Extrem gefreut hat.

Aber jetzt kommt das weswegen ich extrem skeptisch bin . (Entschuldigung für die lange vorgeschichte)

Bei meinem ersten Gutachten wurde ich an solch einer Maschine gesetzt, wo ich gegen so Platten treten musste und die haben halt die Raktion/Kraft gemessen. Was absolut OK war

Jetzt beim aktuellen musste ich nur 3 Schritte auf Zehenspitzen laufen und 3 schritte auf der hacke erstes hat gut geklappt, aber das mit der hacke hatte nicht so gut geklappt, dann sage er nur "Fürs fahren reicht das schon aus". Es wurden keine Reaktions Tests gemacht oder ein Kraft Test. ich weis nicht was ich davon halten soll.

Das letzte gutachten musste ich aus eigener Tasche bezahlen und hat mir 100 € gekostet für ein weiteres gutachten habe ich nicht das Geld

Reicht das gutachten wirklich aus

Antwort
von HansH41, 14

Das Gutachten sagt aus, dass du fahren kannst.

Du selbst hattest keine Probleme, Auto zu fahren.

Warum hast du noch Bedenken? Mache die Fahrstunden, dann wirst du sehen, dass es klappt.

Antwort
von Nunuhueper, 20

Das letzte Gutachten ist ausschlaggebend. Du brauchst es nicht anzuzweifeln und kannst die Fahrprüfung machen.

Antwort
von robi187, 21

bei sochen fragen würde ich den  VDK anfragen oder https://www.bsk-ev.org/

Kommentar von Nunuhueper ,

Warum? Das ärztliche Gutachten sagt es doch aus. Der VDK will nur Mitglieder werben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten