Frage von Hans100, 46

Verkauf von Privat bei eBay. Rücktritt vom Kauf ohne Grund.?

Ich bin Privater Verkäufer bei eBay und habe dort einige gebraucht Artikel zur Auktion eingestellt. Darunter einige Artikel für Kinder - Brio Holzeisenbahn. Es war eine 3 tägige Auktion mit zahlreichen Geboten. Nun hat ein Interessent immer kurz vor Ende der Auktion ein Höchstgebot gesetzt. Dieser Käufer hat bei mir 9 Artikel erworben im Gesamtwert von knapp 100€. Tags darauf fragte ich den Käufer an ob er mit PayPal oder mit normaler Überweisung bezahlen möchte. Nun habe ich das Paket am 31.10 zur Post gegeben, da ich mir dachte, wird schon gut gehen. Kosten knapp 5€. Tags darauf erhielt ich ein Mail an eBay, indem der Käufer mitteilte das er vom Kauf zurück tretet und ich den unterlegenen Bieter die Käufe anbieten soll. Ich Antworte damit das es so nicht geht, da er ein Kaufvertrag mit mir habe und er umgehend die gekaufte Ware bezahlen soll, ich ansonsten Klage einreichen werde. Es gehe nicht an das er mir die vorherige Bieter alle zerstört hat und nunmehr einfach vom Kauf zurück tritt. Auch würde es in der Regel nichts bringen den unterlegenen Bieter ein Angebot zu unterbreiten, da in der Regel keiner mehr drauf reagiert. Auch habe ich das Paket schon zu Hermes gegeben. Es erfolgte bis zum heutigen Tage keine Antwort mehr. Zwischenzeitlich könnte ich über die Sendungsverfolgung bestellen das der Käufer das Paket angenommen hat. Ich habe mich sodann bei eBay gemeldet und erhielt dort den Rat ein nicht bezahlten Artikel zu melden und nach 4 den Fall zu beenden um die Gebühren zurück zu erhalten. Auch der eBaymitarbeiter meinte das der Käufer bei der Menge an Käufen wahrscheinlich gesperrt würde. Dies ist aber bis heute nicht Dr Fall. Vorgestern nun ist das Paket ungeöffnet zurück gekommen. Festzustellen war das der Käufer sich für die Rücksendung von Hermes ein Gutschein hat bezahlen lassen. Ich habe gestern noch Versucht das Paket an den unterlegenen Bieter abzugeben, aber ohne Erfolg und Antwort. Was jetzt machen. Wie sieht die Rechtliche Lage aus. Ich bestehe auf den Kaufvertrag. Ich habe auch keine Lust die Sachen alle neu einzustellen. Auch habe ich knapp 5€ Porto bezahlt. Was würde wohl ein Gericht dazu sagen. Mahnbescheid über Schadensersatz Kaufvertrag?. Im Wert des Kaufes?. Oder gleich Klage einreichen. Für den Fall wäre ich dankbar für ein Klagentwurf. Danke.

Antwort
von wilees, 33

Erspar Dir die Mühe und den Ärger - es lohnt sich nicht. Kontaktiere Ebay, so dass Du die Gebühren erstattet bekommst. Ansonsten sei froh dass Du die Ware zurückerhalten hast und so mit diesem geringen Verlust aussteigen kannst.

Antwort
von Hammingdon, 30

Willkommen bei ebay.
Ein rat: sei froh das du die waren zurück hast und leb damit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten