Verkauf der ETW war 1.7.15, im Okt 15 mußte ein neuer Brenner eingebaut werden (ohne Beschlußd Gem.), wer trägt die Kosten, der neue oder alte Besitzer?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage ist doch ohne weitere Angaben sinnlos, denn normalerweise gehen Lasten, Risiken und Gefahren mit Unterzeichnung des Kaufvertrags, spätestens aber mit dem Eintrag ins Grundbuch, auf den neuen Eigentümer über, es sei denn, im Kaufvertrag wurde etwas anderes vereinbart. 

Probleme könnte es evtl. geben, wenn der notwendige Brennertausch bekannt war, aber verschwiegen wurde, weil im Kaufvertrag ein vielleicht nötiger Hinweis unterblieben ist. 

Wenn kein Eigentümerbeschluss über einen Tausch vorliegt, kann es sich doch eigentlich nur um eine Gastherme für das Sondereigentum (die Wohnung) handeln. 

Bei einer größeren Investition (für eine Gemeinschaftsheizung) muss doch ein Beschluss gefasst und vom Verwalter dokumentiert werden. 

Das alles wäre aber dann eine Sache für Anwälte, nicht für ein Laienforum. 

Verstehen tue ich das Problem bzw. die Frage jetzt nicht wirklich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der neue besitzer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?