Frage von MissSweetgirl, 45

Verkäuferin bei Kleiderkreisel bietet mir an, den vollen Betrag inkl Versand nach verschollenem unversichertem Päckchen zu erstatten - bin ich zu Recht stutzig?

Hallo Community!

Ich habe mir vor einiger Zeit ein Paar Schuhe für 30€ + 4€ unversichertem DHL-Päckchenversand bei Kleiderkreisel gekauft und auch das Geld sofort überwiesen. Das Ganze ist schon zweieinhalb Wochen her und die Verkäuferin hat auch vor zwei Wochen verschickt. Doch leider sind die Schuhe bis heute nicht angekommen, weswegen ich ihr auch geschrieben habe. Sie meinte, ich solle bis diesen Dienstag warten und ihr dann nochmal schreiben, wenn die Schuhe immer noch nicht da sind, sie würde sich dann mal bei der Post erkundigen. Wenn das auch zu keiner Lösung führen sollte, wäre sie mir bereit, den vollen Betrag inkl. Versandkosten zu erstatten.

Ich persönlich finde das Ganze etwas zu nett, denn schließlich habe ich ja selbst unversicherten Versand gewählt. Theoretisch wäre sie ja auch vor jedem Gericht im Recht und müsste mir eigentlich keinen Cent zurückzahlen. Ich persönlich glaube, dass sie die (schon bezahlten) Schuhe doch nicht mehr verkaufen möchte und mir deswegen so eine Geschichte erzählt, damit die böse, böse Post und nicht sie daran schuld ist. Weil jetzt mal ganz ehrlich: Würdet ihr jemanden, der unversicherten Versand verlangt hat, bei einem dann verschollenen Paket den vollen Preis zurückzahlen? Wobei ich ja auch keine Beweise habe, dass ich die Schuhe wirklich nicht bekommen habe.

Was kann ich jetzt tun? Ich habe mich sehr auf die Schuhe gefreut und möchte sie gerne haben :(. Leider hat sie das Angebot aus ihrem Katalog gelöscht, weswegen es nicht mehr möglich ist, dass wir uns gegenseitig noch Bewertungen schreiben.

Antwort
von rlstevenson, 36

Nicht zu fassen: Wenn jemand anständig handelt, werden ihm unlautere Motive unterstellt...

Kommentar von MissSweetgirl ,

Würdest du mir einfach so 34€ zurückerstatten, wenn ich dir sage, das Paket sei nie angekommen, obwohl ich nicht mal Beweise dafür habe?

Kommentar von rlstevenson ,

Naja, wenn Du mir 34 Euro für getragene Schuhe überwiesen hättest, würde ich mich ohnehin schon in Grund und Boden schämen...

Kommentar von Ninombre ,

Aus ihrer Sicht ist es moralisch doch genauso unbequem. Soll sie verlangen, dass Du 34 Euro bezahlst und sie auch nicht beweisen kann, dass sie was verschickt hat? Vermutlich sieht sie sich mehr in der Verantwortung und ist bereit den Preis zu zahlen. Wäre aber tatsächlich unfair bzw unangemessen weil DU ja die kostengünstige Versandart wolltest. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community