Frage von wiedermalich, 60

Verkäufer will mir nichts verkaufen, weil ich nicht in Deutschland geboren bin?

Ich bin total vom Hocker.

Ich habe bei mobile ein Motorrad gefunden, das mir sehr gefallen hat. Auch die technischen Werte waren akzeptabel. Die Beschreibung habe ich nur grob überflogen und sofort den Anbieter angerufen. Ich habe am gleichen Tag noch ein Besichtigungstermin bekommen.

Vor Ort also die Maschine angeschaut ... alles top. Es ging also an den Kauf-Vertrag und der Verkäufer wollte von mir mein Ausweis. Alles gut soweit. Dann meinte er aber plötzlich, er kann bzw. möchte mir die Maschine nicht verkaufen, weil ich in Polien geboren bin. Das hätte er aber auch in der Beschreibung bei mobile stehen und nun möchte er mich bitten sofort seine Wohnung zu verlassen.

Ich bin total baff gegangen und ärgere mich nun im Nachhinein, dass ich doch kein "Konzert" gemacht habe. Das ist doch eine Frechheit!

Kann man gegen so etwas rechtlich vorgehen?

Dass man als Verkäufer einfach einem Käufer den Handel verweigern kann, das ist ja absolut legitim, aber aufgrund seiner Abstammung jemanden so von einem Handel auszuschließen ... ist das nicht verboten?

Antwort
von schellsche, 16

Ich finde auch ,das es eine Frechheit ist. Abgesehen davon kann dem doch völlig egal sein welcher Nationalität jemand zugeordnet ist. Für den wäre doch nur von Relevanz gewesen,das er sein Motorrad verkauft bekommt. Aber es ist schon wirklich traurig ,das es Menschen wie diesen Verkäufer gibt,die so boshaft handeln tun. Da kann man gut verstehen,das du dich darüber ärgern tust. Leider kannst du ihn rechtlich aber nicht belangen,weil es trotzdem sein Recht ist ,das er sein Eigentum verkaufen kann wem er will oder auch nicht.

Antwort
von Becca22, 11

War das ein Händler oder eine Privatperson?
-Naja, ist eigentlich egal… Rassismus gibt es halt immer noch.
Und ja, natürlich ist es eine Frechheit!
Aber im Endeffekt muss man damit abschließen und drüber stehen.

Antwort
von Julianhilftdir, 39

Zugegeben das ist ziemlich Rassistisch aber der Verkäufer hat letztenendlich das Recht sich auszusuchen mit wem er Geschäfte macht, so bitter es auch klingt.

Antwort
von JuliusCesar53, 31

Hmm, vlt. bei Mobile melden und den Vorgang schildern so könnte Mobile so etwas bei weiteren Personen verhindern und er wird von der Website ausgesperrt.

Ob man da Rechtlich vorgehen kann mit dem Grund: Rassismus ist zu bezweifeln.

Antwort
von lili233, 28

du kannst ihn bei seinen vorsitzenden melden das darf er nicht das ist kein grund nur weil du in polen geboren bist

Antwort
von Mondmayer, 11

Du kannst die Person verklagen und dich auf das AGG berufen. Am besten die ein Screenshot von der Beschreibung mit zum Anwalt nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten