Frage von Daaniii1984, 60

Verkäufer will Geld nicht zurückerstatten! Was tun?

Hallo, ich habe ein etwas spezielles Problem mit einem Ebay Einkauf: Ich habe bei ebay von einem Händler 3 Monitore bestellt. Diese gefielen mir nicht, daraufhin habe ich von meinem Rücktrittsrecht vom Kaufvertrag ohne Angabe von Gründen gebrauch gemacht. (bei Rückgabegrund habe ich dummerweise "kein Grund" angegeben!)

Der Verkäufer hat mir jedoch mitgeteilt, dass er mir das Geld nicht zurückerstatten will aus folgenden Gründen: 1. Ich habe den Kauf direkt nach der Bestellung über ebay abbrechen wollen, da ich zu spät bemerkte, dass kein Kostenloser Rückversand angeboten wurde 2. Ich habe angeblich als Händler/nicht natürliche Person gehandelt

hier mal der Schriftverkehr von ebay:

"Sehr geehrter Herr xxx, mit Befremden musste ich Ihren "Modus Operandi" zur Kenntnis nehmen, u. a. deswegen, weil meine Frau als Shop-Betreiberin sehr viel Mühe und Zeit aufwendet, um möglichst allen Kundenwünschen gerecht zu werden, so auch in Ihrem Fall. Sie haben drei, in einem höheren Preissegment, identische Artikel erworben und bezahlten diese sofort, am selbigen Tag wollten Sie den Kauf dann wieder abbrechen. Grundsätzlich erscheint, hilfsweise ist diese Vorgehensweise nicht üblich.Gleichwohl ist es meine Aufgabe als Eigentümer der XXX & Co., explizit aber auch als promovierter Jurist, u. a. mit Zulassungen in der Schweiz und Deutschland, jeden einzelnen Widerrufsfall i. S. d. §§ 312b ff. BGB substanziell zu überprüfen. Vorliegend hege ich den - aus meiner Sicht - hinreichenden Verdacht, dass Sie nicht als Verbraucher und als natürliche Person i. S. unserer Widerrufsbelehrung - und damit i. S. v. §§ 312b ff. BGB - sondern vielmehr als Unternehmer, hilfsweise juristische Person - und damit wider §§ 312b ff. BGB -, gehandelt haben, so dass vorliegend u. U. Ihr Widerrufsrecht nicht durchgreifen würde. Sie wollen sich bitte daher nach hierher eindeutig erklären und bei der Aufklärung mithelfen, so dass wir u. U. auch Verständnis dafür aufbringen würden, wenn Sie sich beim Kauf des Artikels finanziell in Schwierigkeiten gebracht haben könnten und u. a. deswegen vom Kauf zurücktreten möchten. Einstweilen widerspreche ich aber aus den vorgenannten Gründen der Rückgabe und damit Ihrem Recht auf Widerruf vom Kaufvertrag, bis diesseits die entsprechenden Informationen vorliegen. Mit freundlichen Grüssen XXX Rechtsanwalt"

Antwort
von Daaniii1984, 30

darauf hin habe ich geantwortet:

"
Sehr geehrter Herr XXX, ich bin keineswegs Unternehmer o.ä. sondern
ganz normaler Verbraucher. Ich habe leider erst nach der
Bestellauslösung gemerkt, dass sie keinen kostenlosen Rückversand
anbieten, deshalb wollte ich die Bestellung direkt stornieren. Ich habe 3
Bildschirme bestellt, da ich vorhatte diese als 3-Monitor-Setup
benutzen. Ich habe bereits anderweitig Monitore bestellt und möchte
nach wie vor von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen! Bitte senden Sie
mir die Rücksendeadresse schnellstmöglich, sodass Sie die Artikel
schnell zurückerhalten können. Mit freundlichen Grüßen xxx"

als Antwort kam:

Sehr geehrter Herr

xxx, Sie geben nun ihrerseits bekannt, hilfsweise durch Ihre

Bestellung (Asus Rog Swift PG279Q - Stückzahl 3 - Auftragswert 2.517,00

€) den gültigen Kaufvertrag abgeschlossen zu haben, obwohl Sie diesseits

keinerlei Absichten hatten jene Artikel tatsächlich zu erwerben.

Hiermit könnte Ihnen, zusätzlich, eine vorsätzliche Handlung vorgeworfen

werden. Ihre Aussage, dass Sie erst nach dem Kauf einen

kostenpflichtigen Rückversand bemerkt haben wollen erscheint, in

Hinsicht auf den tatsächlichen Warenwert, daher unplausibel. Als

Anmerkung: Seit 13.06.14 besteht die EU-Verbraucherrichtlinie 2011/83/EU

(VRRL), diesbezüglich bietet ein überwiegender Großteil gewerblicher

Verkäufer auf diversen Plattformen, bis dato, keinen kostenlosen

Rückversand mehr an. Aufgrund Ihrer Nachricht und dem – aus meiner Sicht

- weiterhin bestehendem Verdacht, dass Sie nicht als Verbraucher und

natürliche Person und damit wider §§ 312b ff. BGB gehandelt haben,

widerspreche ich der Rückgabe und damit Ihrem Widerruf. Im Übrigen werde

ich diesen Fall vorsorglich dem Ebay- und Paypal-Kundenservice

erörtern. Mit freundlichen Grüssen XXX"

Ich habe nun versucht den Käuferschutz von ebay einzuschalten, allerdings sagte mir der Mitarbeiter am Telefon, dass dies nicht möglich wäre, da ich keinen Grund für die Rückgabe genannt habe und ich diese Anfrage schließen müsse um über Paypal den Käuferschutz wahrnehmen zu können.

Das habe ich dann auch getan, allerdings gibt Paypal nun ihrerseits keinen Käuferschutz wie ebay sondern nur Schutz bei nichterhalt bzw beschädigtem/unvollständigen Lieferung. Ein Problemfall bei Paypal kann ich auch nicht eröffnen, da die Transaktion mich auf ebay zurückleitet und dort die Anfrage der Rückgabe bereits geschlossen ist.

Ich habe die Monitore fristgemäß innerhalb der 14 Tage nach Widerruf zurückgeschickt, diese sind laut Sendungsverfolgung auch schon angekommen.

Auf eine Nachricht bei ebay hat der Verkäufer bisher nicht reagiert und eine Telefonnummer oder Internetadresse gibts in dem Fall leider auch nicht!

Was kann ich jetzt tun um an mein Geld zu kommen?

Gleich zum Anwalt oder erstmal schriftlich per Einschreiben das Geld einfordern?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten

MfG Dani

Antwort
von dresanne, 22

Alles, was dieser angebliche Jurist schreibt, ist Quatsch. Du brauchst nie einen Grund angeben beim Widerrufsrecht. Das steht Dir bei einem Händler zu. Genauso wie Dir klar sein müsste, dass man bei einem Widerruf immer die Kosten der Rücksendung als Käufer zu tragen hat.


Kommentar von dresanne ,

Hast Du die Sendungsnummer bei ebay hinterlegt?

Antwort
von dresanne, 24

Der selbsternannte Jurist möchste also die Monitore und das Geld behalten? Dann schreibe ihm einen Brief per Einschreiben mit einer letzten Frist, wo er Dir Dein Geld zurück zu zahlen hat. Andernfalls ist Dein nächster Weg zum Rechtsanwalt. Versuche mal, direkt über PayPal einen Fall zu öffnen. Wichtig ist aber, die Rücksende-Tracking-Nummer bei ebay zu hinterlegen.


Antwort
von Daaniii1984, 13

die Sendungsnummern habe ich dem Verkäufer bei ebay als Nachricht hinterlegt. Die Rückgabe ist ja leider schon geschlossen, darüber kann ich es nicht mehr abwickeln.

Selbstverständlich habe ich den Betrag bezahlt, wurde vom Kreditkartenkonto ordnungsgemäß abgebucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community