Frage von Bahcevan38, 81

Verkäufer hat nicht gesagt , dass Fahrzeug ein Eu-Re-Import aus Bulgarien ist?

Hallo Ich habe mir einen Gebrauchtwagen von privat gekauft und der Verkäufer hat nicht gesagt,dass das Fahrzeug ein Eu-Re-Import aus Bulgarien ist.So habe ich herausgefunden,dass das Fahrzeug ein Eu-Re-Import ist : Ich war beim Vertragshändler , weil die Start-Stop Automatik nicht funktionierte.Im Computer hat er die FIN eingegeben."Das Fahrzeug ist aus Bulgarien importiert worden und ist nichtmals für die Garantie in Deutschland angemeldet", hat er gesagt. Ich habe nach dem Kaufvertrag gesehen und da hat er bei "Eu-Re-Import" weder ja noch nein angekreuzt... Ein Freund von mir hat gesagt ich kann das Fahrzeug zurückgeben weil er das nicht gesagt hat also ich kann vom Vertrag zurücktreten..Stimmt das ? Vielen Dank für eure Antworten ..

Antwort
von jbinfo, 31

Ich bin der Meinung, solange das EU-Fahrzeug die identische Sicherheitsausstattung hat, ist es nicht so wichtig wo es herkommt. Das Auto ist ja nicht schlechter und i.d.R. auch vom selben Bank gelaufen wie der Deutsche.

Als Händler sollte man schon mit offenen Karten spielen und auf den Import im Kaufvertrag auch hinweisen.

Die Gerichte sehen das z.Zt. auch immer noch sehr unterschiedlich.

Vielleicht hat dein Privatverkäufer es ja auch selbst nicht gewusst.

Die Hersteller- / Importeursgarantie gilt EU-weit. Der Händler bei dem du warst will das nur nicht über sein Garantiebudget abrechnen weil du das Auto nicht bei ihm gekauft hast. Er kann genau wie bei anderen Modellen auch einen Garantieantrag (wenn denn noch Garantie besteht) beim Hersteller / Importeur stellen. Es gibt nur keine Kulanz nach Ablauf der Garantie.

Antwort
von Messkreisfehler, 81

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten