Frage von laraklar0211, 56

Verkäufer droht mit Anzeige?

Hallo,

ich versuche mich kurz zu halten und das Problem möglichst verständlich rüber zu bringen:

Ich erwarb auf einer Plattform zwei Hosen eines Labels. Erhalten habe ich eine Hose eines anderes Labels und einer anderen Größe und eine Hose(wie bestellt) die jedoch einen erheblichen und unbrauchbaren Zustand aufweist(nicht auf den Bildern zu sehen). Sie ist am Hosenbund verbrannt(!) und hat sich in sich zusammen gezogen.

Verkäuferin kontaktiert, Problem geschildert, weitere Vorgänge erläutert, auf Erhalt des Geldes/ Rückversand plädiert. Verkäuferin weigerte sich, wurde unhöflich. Ich setzte ihr eine Frist, diese lies sie verstreichen.

Heute, einige Tage später erhielt ich ein Wirrwarr aus unterschiedlichen Schriftarten und munter in den Raum genommenen AGBs und Paragraphen, die mir sagen sollen, was ich doch eingegangen bin und was sie als Verkäuferin machen oder aber nicht machen muss. Fehler“einsicht“ der an mich falsch gelieferten Ware. Aber auch hier kein Wort über den verkokelten, klumpenartigen, in sich zusammengezogenen Hosenbund der einen Hose.

Sie schrieb, sie hätte die Ersatzhose (nun doch) versendet, ein Unternehmen beauftragt, meine Hosen abzuholen. Ich solle ihr den Betrag, den ich bezahlt habe, umgehend zahlen, sonst Anzeige.

Ich habe bereits eine Teilrückerstattung von dem Portal erhalten, der OK ist. Damit kann ich mich anfreunden und ggf. die eine, heile Hose zu ehrlichen Informationen weiterverkaufen.

Natürlich werde ich keine Ware an einen Dienstleister geben, auch werde ich die Ersatzhose nicht annehmen, sondern verweigern. Sie ist der Frist nicht nachgekommen, ich bin somit nicht verpflichtet, irgendwelchen Sendungen zuzustimmen.

Ist das richtig so? Bin dankbar über Meinungen!!!

Antwort
von Nightlover70, 13

Du bist in der deutlich besseren Position. Ich würde es auch so durchziehen wie Du es beschrieben hast. Jemand der so einen Mist versendet und sich dann noch derart verhält wird m. E. tunlichst vermeiden den Rechtsweg zu beschreiten.

Kommentar von laraklar0211 ,

Vielen Dank für die Antwort - das bestätigt mich in meinem Handeln! 

Erst Mist bauen, nicht einsehen wollen, Frist nicht nachkommen, dann aber der anderen, "unschuldigen" Partei drohen wollen. So geht das nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community