Frage von Mussen09, 25

Verjährungsfrist von Bußgeldbescheiden?

Hallo,

ich bin vor 2Monaten und 30Tagen deutlich zu schnell gefahren, was ich sicherlich auch bereue und auch dafür gerade stehe, dennoch würde mich interessieren wie es mit eine theoretischen Verjährung aussieht.

Der Fahrzeughalter (nicht ich) wurde vor einiger Zeit zu dem Vergehen befragt, doch machte von seinem Zeugenaussageverweigerungsrecht gebrauch. Kurze Zeit später bekam ich einen Brief (bzgl. Zeugenaussage) an meine ehemalige Adresse. Die jetzigen Bewohner leiteten den Brief an mich weiter und ich gestand die Tat unter Angabe meiner neuen Adresse. Kurze Zeit später kam erneut ein Brief an meine alte Adresse (vermutlich der Bußgeldbescheid), welcher zurück ans Amt geschickt wurde. Jetzt 2-3Wochen später habe ich diesen aber immer noch nicht erhalten. Morgen sind dann 3Monate nach der Tat vergangen. Ist diese Tat dann verjährt oder hat sich die Frist verlängert?

Mfg Mussen

Antwort
von Modrian, 20

Gemäß § 33 Abs. 1 Nr. 1 OWiG wird die Verjährung durch "die erste Vernehmung des Betroffenen, die Bekanntgabe, daß gegen ihn das Ermittlungsverfahren eingeleitet ist, oder die Anordnung dieser Vernehmung oder Bekanntgabe" unterbrochen. Unterbrochen heißt soviel wie, fängt von neuem an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten