Frage von Rose1606, 60

Verjährungsfrist bei Körperverletzung, wenn man sich nicht getraut hat eine Anzeige zu stellen?

Kurzfassung, da mein vorheriger Text leider gelöscht wurde und ich im Internet keine Antwort auf mein Beispiel gefunden habe.

Mein baldiger Ex-Mann hat mich kurz nach unserer Hochzeit geschlagen. Die Hochzeit war im Juni letzten Jahres und im Juli ist es passiert. Ich bin daraufhin auch gleich gegangen, hatte blaue Flecken an beiden Armen und diverse "Beweise" noch per SMS bzw. als Nachrichtenverlauf als ich ihn darauf ansprach nach dem ich quasi gegangen bin und er sich immer noch keiner Schuld bewusst war und sich vollkommen im Recht fühlt, mich so behandelt zu haben.

Ich war danach auch gleich beim Arzt und habe das sozusagen "dokumentieren" lassen. Eine Anzeige habe ich mich damals aber nicht stellen trauen, da er ja auch noch ein paar Brüder hat und jeder wusste wo ich arbeite etc. Ich wollte damals einfach jegliches Theater vermeiden (so blöd wie ich war). Seit dem das passiert ist, gehe ich auch in Therapie weil mich das einfach ziemlich mit nimmt und ganz schön an meinem Selbstwertgefühl nagt. Mittlerweile würde ich mich aber im Stande dazu fühlen eine Anzeige wegen Körperverletzung zu stellen, weiß aber jetzt nicht, ob das nicht schon verjährt ist? Habt ihr eventuell eine Ahnung ob ich so etwas noch machen darf? Mein Scheidungsanwalt meinte nur, dass das ein separates Verfahren wäre und nichts mit der Scheidung an sich zu tun hätte.

Ich hatte mich damals aber einfach nicht getraut zur Polizei zu gehen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kimjanastahl, 34

Hallo :) Körperverletzung verjährt bis zu 5 Jahren nicht !!

Ich habe das selbe vor 3 Jahren durch gemacht,Gott sei dank waren wir nicht verheiratet!

Er hat mich auch immer wieder geschlagen so das ist oft blaue Flecke Platzwunden und blaue Augen hatte ich habe zum Glück in darauf hin immer wieder angezeigt oder selber die Polizei angerufen die ihn dann der Wohnung verwiesen haben, aber so blöd ich war habe ich ihn immer wieder aufs neue vertraut und wieder alles verziehen !Bis der Punkt kam wo ich es einfach nicht mehr ertragen konnte und ihn rausgeschmissen habe seid dem habe ich ihn nie wieder gesehen außer bei unserer letzten Gerichtsverhandlung vor Ca 2 Jahren aufgrund der Körperverletzungen!!!

Er hat lachhafte 3 Jahre Bewährung zu einem 1Jahr bekommen !!!

Dir alles gute auf deinem weiteren Lebensweg

Kommentar von Rose1606 ,

Das heißt also ich kann noch zur Polizei gehen? Und einen Antrag stellen? :-) besten Dank für deine Info und schön zu hören dass es dir wieder gut geht. So was ist nie schön! Und sollte niemandem passieren. 

Kommentar von Kimjanastahl ,

Ja kannst du !

Ich würde es auch tun damit du endlich deinen Seelenfrieden bekommst und er das bekommt was er verdient hat .Auch wenn es schon etwas her ist zeigst du ihm damit das er nicht einfach so mit seiner Tat davon kommt, und endlich du jetzt mal die Oberhand hast und Ihm zeigst woher der Hase läuft :)

Danke, nun lebe ich in einer intakten Beziehung ohne Gewalt oder ähnlichem ..tut gut zu wissen das nicht alle Männer Arschl.... Sind ;)

Kommentar von Rose1606 ,

Muss ich da dann direkt zur Polizei gehen oder? Wenn ich das richtig verstanden habe? 

Genau darum geht es mir. Meinen Frieden finden und wissen ich habe das Richtige getan! So jemand sollte nie einfach so davon kommen. 

Das ist auch gut zu wissen dass es Männer gibt die nicht so sind. Mein Vertrauen ist allerdings noch etwas angekratzt. Dauert aber mit Sicherheit noch etwas bis das wieder wird. 

Kommentar von Kimjanastahl ,

Ja um wieder Vertrauen zu fassen das dauert etwas .Aber du wirst sehen, auch du wirst irgendwann den richtigen finden 😉

Du musst direkt zur Polizei und nimm auch gleich alle deine Beweise mit die bezeugen das er dir handgreiflich gegenüber geworden ist . Eventuell gibt es bei euch auch sowas wie eine Opferhilfe die unterstützt Betroffene, geht mit dir zur Polizei und Gericht usw. Bei uns gibt es zumindest soetwas :)

Kommentar von Kimjanastahl ,

Guten Abend :)

Gibt es schon etwas Neues ?

Lg

Antwort
von skyfly71, 21

Körperverletzung ist ein sogenanntes "relatives Antragsdelikt". Es wird verfolgt, wenn ein Strafantrag vorliegt, sofern nicht das besondere öffentliche Interesse an der Strafverfolgung besteht. Für den Strafantrag hat man 3 Monate Zeit. Wenn Du das nicht gemacht hast, ist die Tat eigentlich nicht mehr verfolgbar. Bei häuslicher Gewalt gehen die Staatsanwaltschaften (so wie bei mir) aber zunehmend von einem besonderen öffentichen Interesse aus. Eine Anzeige kann also jedenfalls nicht schaden, auch wenn sie am Ende vielleicht vergeblich ist.

Kommentar von Rose1606 ,

Vielen Dank. Ich versuche es einfach mal. Ich kenne mich mit anzeigen leider nicht aus. Kommen da dann kosten auf mich zu oder nur wenn ich einen Anwalt dazu einschalten würde?

Kommentar von JuraErstie ,

Der Staatsanwalt ist Kläger. Du wirst als Zeugin behandelt. Kostenpunkt: 0€.

Kommentar von skyfly71 ,

Eine Anzeige ist nichts anderes als die Mitteilung an die Polizei / Staatsanwaltschaft, dass möglicherweise eine Straftat passiert ist. Das ist selbstverständlich kostenfrei. Wenn Du einen Anwalt nimmst, ist das Dein Privatvergnügen, das du auch selbst bezahlen mußt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community