Frage von AufRilleee, 41

Verjährung Körperverletzung?

Also vor c.a 3 Jahren wurde mir durch ein Bein stellen 2 Zähne rausgeschlagen. (Wer mehr Details braucht einfach nach fragen). Und da ich früher vor dem Typen schiss hatte habe ich gesagt das ich gestolpert bin. Jetzt nach der langen Zeit habe ich den ( der sich bis heute nicht mal dafür entschuldigt hat) wieder gesehen. Bin sofort weiter gelaufen ( hatte so viel Wut weil ich den jetzt locker 3 x töten hätte können) und da ist mir die Zeit einfach wieder vor Augen gekommen. Meine Frage ist nun weil ich denke das ich eine Zeugin habe die zur Hälfte was gesehen hat und ein Typ der dann zu mir kam und mir half( damals war ich 13) ob ich wenn ich zur Polizei gehe und ne Anzeige aufgeben will um Schmerzensgeld oder was mir wirklich wichtiger ist das er die weiteren Kosten für die Behandlung zahlen muss. Oder ob es jetzt nichts mehr bringt weil es halt 3 Jahre her ist. Und wenn ich zur Polizei gehe was sollte ich dann sagen???
Echt lieb wenn mit jmd helfen kann.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 18

Die Verjährungszeit dürfte in deinem Fall unwesentlich sein, da die Verfolgung der Tat (hier einfache KV) von einem Strafantrag abhängt. Dieser muss innerhalb von 3 Monaten nach der Tat gestellt werden. 

Wurde damals von dir bzw. deinen Eltern Anzeige mit Strafantrag gestellt? Wohl eher nein, da du "gestolpert" bist. Damit ist die Sache gelaufen. 

Kommentar von AufRilleee ,

Nein sie haben kein Strafantrag gestellt da ich halt gesagt habe das ich gestolpert bin. Wie soll ich das jetzt mit dem Zivilrecht machen? Wo und wen melden?

Kommentar von furbo ,

Ich hatte in deiner Frage etwas überlesen, deshalb hatte ich meine Antwort geändert. 3 Jahre ist das her? Damit könnte zivilrechtlich was drin sein. Dort ist die Verjährungsfrist bis zu 30 Jahre (§197 BGB), aber nur, wenn die Tat vorsätzlich begangen wurde. Bei fahrlässigem Handeln sind es 3 Jahre ab Ende des Jahres des Schadensereignisses.

Für zivilrechtliche Forderungen nach mehreren Jahren solltest du dich eines Anwalts bedienen. Du könntest aber auch der Krankenkasse eine Info geben; die holen sich die Kosten von ihm zurück. 

Antwort
von Still, 23

Die Strafantragsfrist für einfache KV sind 3 Monate.

Antwort
von Keehh, 30

Fraglich ob es "Körperverletung" war, welche nach 5 Jahren verjährt  Oder fahrlässige Körperverletzung welche nach 3 Jahren verjährt.

Bei den 3 Jahren wäre es also wohl schon zu spät. Bei 5 wäre was machbar...

Schwer zu sagen

Kommentar von chrisquad2 ,

Genau so ist es!

Kommentar von AufRilleee ,

Und wem wie soll ich das der Polizei sagen also was alles vorgefallen ist ect. Weil es nicht ganz 3 Jahre waren habe nur aufgerundet

Kommentar von furbo ,

Ohne Strafantrag... schon nach 3 Monaten keine Verfolgung der KV.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten