Verjährung ihk Beitrag?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mal ganz ehrlich:

wenn man am Solidaritätsgedanken teilnehmen möchte und nicht als Privatpatient zum Arzt / ins Krankenhaus gehen will, sollte man doch die Krankenkassenbeiträge zahlen / nachzahlen und nicht solche Fragen stellen!

Wenn es Finanzierungsprobleme gibt, finden sich sicherlich Lösungen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von doia1
14.11.2016, 13:11

IHK hat nichts mit Krankenkasse zu tun. Und IHK bringt mir rein gar nichts

0

Die regelmäßige Verjährung beträgt 3 Jahre. Gezählt ab dem 01.01 des Folgejahren der Fälligkeit.

Führt der Gläubiger ernsthafte Verhandlungen mit dem Schuldner über die Forderung, hemmt dies die Verjährung (§ 203 BGB). Der Begriff ist weit auszulegen, es genügt jeder Meinungsaustausch über einen Anspruch und seine Grundlage. Verhandlungen schweben schon dann, wenn eine der Parteien Erklärungen abgibt, die der anderen Seite die Annahme gestatten, der Erklärende lasse sich auf Erörterungen über die Berechtigung des Anspruchs oder dessen Umfang ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das verjährt nicht. Auch die Rentenkasse kann das noch einfordern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung