Frage von bastifcb, 66

Verischerung bei Autoverkauf/Testfahrt?

Hallo, ich möchte evtl. mein Auto verkaufen. Also würde es einfach mal zu einem bestimmten Preis einstellen und wenn es in etwa dafür einer nimmt dann weg damit und ansonsten behalte ich ihn halt. Habe da keinen Stress. Nur wie ist das mit der Versicherung? Das Auto ist eigentlich nur auf mich versichert, aber wenn ich es verkaufen will, kann ja auch jeder x-beliebeige 18 jährige kommen und will dann eine Probefahrt machen. habe jetzt aber auch keine Lust gleich deutlich mehr zu zahlen, dafür dass ich ihn am ende doch behalte. wie macht man das am besten?

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 40

Deine Fahrzeugversicherung als Alleinfahrer schliesst keinesfalls aus, dass jemand anderes es kurzzeitig auf einer Probefahrt fahren dürfte. Auch keine Testfahrt deines Mechanikers oder TÜV-Prüfers.

Nur sollte man eben vorher klären, wie es mit Haftung, insbes. Rückstufungsschaden geregelt wäre, wenn es dabei zu einem Unfall käme. https://www.adac.de/_mmm/pdf/Vereinbarung%20Probefahrt_33253.pdf

Andernfalls fährt man den Wagen eben selbst und der Interessent muss sich auf dem Beifahrerersitz einen Eindruck verschaffen.

G imager761

Kommentar von trigemnakou ,

Hier http://tinyurl.com/E7k9MY5 kannst du die Antwort auf deine Frage uber Kfz-Versicherung finden. LG

Expertenantwort
von Alexander Schwarz, Versicherungsmakler, 28

Du kannst eine Probefahrt zusammen mit dem Käufer machen. Die Haftung der Schäden liegt bei Dir. Du kannst den Käufer nicht haftbar machen bei Schäden. Führerschein zeigen lassen, damit die Obliegenheitsverletzung ausgeschlossen ist. Ganz Wichtig, dass Fahrzeug abgemeldet übergeben und so auch vertraglich vereinbaren. Der Käufer soll sich eine eVB für ein Kurzzeitkennzeichen mitbringen.

Kommentar von Loroth ,

Ich möchte dem zustimmen. Jdeoch bin ich über den Satz:

Du kannst den Käufer nicht haftbar machen bei Schäden.

gestolpert.

Wieso sollte das nicht möglich sein? Klar, im Außenverhältnis gegenüber einem Dritten haftet der Halter/der Versicherer. Aber nur weil ich jemandem erlaube, mein Auto zu fahren, erlischt doch nicht automatisch jede Haftungsgrundlage, wenn mich dieser Jemand schädigt.

Natürlich ist zu empfehlen, diese Haftungsfrage ("Wie regeln wir das, wenn Du, Käufer, mein Auto beschädigst?") ausdrücklich zu klären (was - zugegebenermaßen - in der Praxis selten passiert. Schließlich will man ja einen potentiellen Käufer auch nicht verschrecken...)

Antwort
von Ekztelaj, 11

Und lass dir vorher immer einen Gültigen Führerschein vorzeigen! !!!!

Antwort
von schleudermaxe, 13

Das verstehe ich nicht. Das Fahrzeug ist doch versichert, so lange es zugelassen ist und den Fahrerkreis für solche Fahrten will meine Versicheurng nur wissen. Was sagt denn Deine dazu?

Eine Beitragserhöhung kennen die nicht für solche Fahrten.

Viel Glück.

Antwort
von brido, 36

Es muss bei einer Probefahrt nicht zwangsläufig zu einem Unfall kommen. Du kannst theoretisch für diesen Tag eine Versicherung von ihr/ihm verlangen, wie bei Carsharing üblich ist. 

Kommentar von AalFred2 ,

Was für eine Versicherung soll das sein?

Antwort
von BradleyBiggle, 43

Hallo

na du wirst doch niemandem dein Auto einfach geben und ihn damit los fahren lassen!?

Du fährst natürlich mit und sollte etwas passieren kannst du das bezeugen. Ich würde dir aber Raten bei deiner Versicherung nachzufragen wie das im Detail aussehen würde gäbe es einen Schaden. 

°LG

Antwort
von FreierBerater, 15

Man FÄHRT bei der Probefahrt einfach MIT...

Ohne Witz!

Kommentar von AalFred2 ,

Was genau ändert das bzgl. der Versicherung?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community