Verhütungsmittel ohne Übelkeit als Nebenwirkung, außer Kondom?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Woher sollen wir wissen wie du auf die unterschiedlichsten Verhütungsmethoden reagierst? Es ist auch nicht üblich, dass man bei der Pille mit Übelkeit reagiert. Besser wäre es du lässt dich vom Frauenarzt beraten. Ich habe eine Spirale und würde mir das nie nie mehr einsetzen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von provinzkind
28.09.2016, 17:57

warum nicht?

0

Eigentlich sollte diese Voraussetzung für alle nicht-hormonellen Verhütungsmethoden gelten.

Es könnte bei Kupfer-IUPs beim Einsetzen zwar möglicherweise zu Kreislaufproblemen und damit Verbunden auch ggf. zu Übelkeit kommen, das ist dann aber nur am Tag der Einlage der Fall.

Aber ansonsten bringt im Normalfall keine nicht-hormonelle Verhütungsmethode Übelkeit mit sich, da sie ja nicht in den Hormonhaushalt eingreift und daher auch keine hormonell bedingen Nebenwirkungen mit sich bringt.

Neben dem Kondom kämen demnach das Diaphragma (auch als Ergänzung zum Kondom möglich, wenn man lieber zwei Methoden kombiniert), die Kupferspirale/-kette oder der Kupferball und die sympto-thermale Methode "Sensiplan" in Frage.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Googele mal "nichthormonelle Verhütungsmittel".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gibt es. Die Kupferkette. Geh mal zu deinem Frauenarzt und lass dich darüber aufklären. Keine Hormone.

Dann hat sie den Vorteil, dass man sie auch Frauen einsetzen kann die noch kein Kind geboren haben.

Ich bin völlig zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, ob dir das hilft, aber es gibt viele Websiten, die dabei weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chrisquad2
28.09.2016, 17:58

Diese Antwort kann man sich auf gutefrage.net generell sparen, tut mir leid, aber das bringt gar nichts!

0

Welche Nebenwirkungen man bekommt, ist individuell. Sowas kann sich zB schon durch einen Pillenwechsel ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh am besten zum Urologen und lass dich beraten. Hol dir ne Überweisung vom Hausarzt und gut ist der weiß darüber besser bescheid als gutefrage.net ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ne Freundin hatte immer Probleme mit Übelkeit bei mehreren Verhütungsmitteln aber dann hat sie diesen Ring ausprobiert und funktionierte bei ihr ohne Übelkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung