Verhütung mit Antidepressiva(Citalopram 20mg)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt hormonfreie Verhütung, die in deinem Fall auf jeden Fall einem Blick wert wäre. Am bekanntesten sind wohl die Kupferkette und -spirale, wobei letztere eher ungern bei jungen Frauen und Frauen, die noch nicht geboren haben, eingesetzt wird. Da lasse ich mich aber gerne korrigieren. Dann gäbe es noch NFP, dabei bestimmst du anhand deiner Temperatur und der Beschaffenheit deines Zervixschleims den Zeitpunkt des Eisprung. Richtig und konsequent vor allem angewandt ist NFP sehr viel sicherer als es klingt. Aufzuzählen sind noch Methoden wie Spermizide und Kondome für die Frau, wobei da der PI nicht sehr überzeugend ist. Und natürlich das gute alte Kondom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eine Kupferspirale wäre Hormonfrei. Wird zwar lieber bei Frauen verwendet die schon ein Kind geboren haben, kenne aber ein Mädchen die sie trotzdem hat. Nachfragen kann man ja mal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kathabaem
09.06.2016, 00:14

Davon hatte ich gelesen, werde mal nachfragen. Habe allerdings gesehen, dass sie fast die gleichen Nebenwirkungen hat, wie die Dreimonatsspritze :/

0
Kommentar von Minabella
09.06.2016, 00:14

Echt? die Kupferspirale oder eine Hormonspirale?

0

Kupferspirale, Temperaturmessung und Verhütungscomputer (funktionieren mit täglichem Pipi machen auf ein Stäbchen) sind hormonfreie Verhütungsmittel. Laut meiner Gynäkologin kostet die Spirale etwa 300€, Verhütungscomputer sind auch nicht wirklich günstig und man muss beständig die Stäbchen nachkaufen und Temperaturmessung würde ich nur zusätzlich zu Komdom/Femidom benutzen, weil es mir zu suspekt ist um mich sicher zu fühlen.

Ich verhüte selbst seit 5 Jahren nur mit Kondom, musste mir aber schon 2 mal die Pille danach besorgen, weil das Kondom gerissen/gerutscht ist. Trotzdem bin ich damit eigentlich ziemlich zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kondome soll es geben - hab ich zB mal gehört...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kathabaem
09.06.2016, 00:13

Es geht um längerfristige und sichere Methoden. Selbstverständlich sind Kondome auch sicher, aber mir ist ein doppelter Schutz lieber.

0
Kommentar von Minabella
09.06.2016, 00:13

Kondome sind total lästig vor allem wenn man in einer längeren Beziehung ist!

1
Kommentar von Halloweenmonster
09.06.2016, 01:16

was ist an Kondomen bitte lästig?

1

Hallo,

ich war letzte Woche bei meinem Frauenarzt und stellte die Frage welche Verhütung wohl am sichersten mit antidepressiva ist..sie sagte mir die 3 monatsspritze...dabei ist aber der nachteil das auch diese spritze depressiv machen kann...ich nehme sie seit jahren mit unterbrechung jetzt weil ich depressiv wurde..da ich nun in einer beziehung bin musste ich wieder zum frauenarzt... spirale wäre auch noch eine alternative aber dann hört es leider auch schon auf...

grüße cherry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medikamente lösen keine Probleme... lasst das Antidepressiva und versucht so mit euren Problemen klar zu kommen... Jeder hat so seine Probleme... der eine mehr, der Andre weniger... lernt damit klar zu kommen und das beste draus zu machen , überlegt euch was ihr gutes Habt und schätzt es... is gibt immer etwas was schlimmer sein könnte(Krankheit, Verluste, Krieg etc...) versucht immer das positive mehr zu sehn als das negative

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halloweenmonster
09.06.2016, 01:15

Hier sehn sie einen Menschen der glaubt Depressionen könnte man einfach weg schieben.

2

Kondome. So schlimm sind die nicht. Beißen nur selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung