Verheimlicht die Regierung Lebewesen aus anderen Galaxien?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vor ein, zwei Jahren hatten Mufon bereits 10.000 Akten von Ufosichtungen gesammelt, die sich nicht erklären ließen. 2016 sind es schon über 70.000 Akten.

Vorallem als ein zweites Flugobjekt in den 50 er Jahren in Amerika abstürzte wurde  so verfahren wie es in dem Som 101 geschrieben steht.

Es ist ein Dokument in dem geschildert wird wie sich das Militär etc. genau verhält bei der Bergung, wenn ein unbekanntes Flugobjekt abstürzt und auch was zu tun ist wenn die Verheimlichung nicht gelingt. In diesem Fall steht dort alles abzustreiten und den Fall mit natürlichen Ursachen zu erklären oder einfach zu sagen die Leute hätten es sich eingebildet.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollten sämtliche aliens denn in area 51 landen? Irgendein mensch hätte die ja wohl mal in echt gesehen.. Wer sagt dass sie nicht mitten in berlin landen und es definitiv jeder sieht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zerghul
12.04.2016, 21:46

Haben doch schon viele gesagt sie hätten es gesehen aber ob es war ist ist die andere frage

0
Kommentar von DJFlashD
12.04.2016, 21:48

die haben nur UFOs gesehen oder? oder hat schon jemand echte aliens gefilmt?

0

Es gibt keine Ufos alles erfunden. Warum sonst sehen Aliens zufällig so aus wie Menschen (da war jemand sehr unkreativ) und die Ufos landen alle zufällig in Amerika oder was. Kornkreise wurden auch von Menschen gemacht, das ist bewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub da nicht dran, ist genauso wie mit der Mondlandung. Keiner weiß ob das stimmt.
Die werden uns nie die Wahrheit erzählen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung