Frage von N4n4m1, 45

Verheilt mein Nabel wieder komplett wenn ich das Piercing raus nehme?

Liebe Community, ich bin 16. Zum Abschluss haben mir meine Eltern letztes Jahr ein Bauchnabelpiercing geschenkt, dass ich mir sehnlichst gewünscht habe. Leider ist es nicht so ganz verheilt wie geplant. Der Piercer hat meiner Mutter schon vor ein paar Jahren eins gestochen und es war alles perfekt. Ohne Entzündung verheilt und auch jetzt sieht es noch toll aus. Deswegen sind wir für mein Piercing auch zu denen gefahren. Schon beim Stechen gabs mehr oder weniger Probleme. Ich weiß nicht, ob ich ganz die richtigen Begriffe verwende, aber man bekommt das Loch ja mit so einer Kanüle gestochen. Da ist ja so ein Plastikröhrchen dran, das nach dem stechen abgeschnitten wird und da wird dann das Piercing rein gesteckt. Hat auch alles gut funktioniert, aber als das Piercing dann drin war, ging das Plastikröhrchen nur schwer ab. Der Piercer hat gezogen und gekämpft und es dann schließlich auch raus bekommen, aber es war sehr schmerzhaft. Eine meiner Theorien ist ja, dass dort irgendwas passiert ist, was für meine Probleme jetzt verantwortlich ist. Nach dem Stechen gings mir gut. Kein Schwindel oder so. Er hat gefragt, ob wir noch wo hin gehen oder gleich heim. Wir haben gesagt, dass wir gleich nach Hause gehen und so hab ich nicht mal ein Pflaster drauf bekommen. Im Nachhinein denke ich, dass auch das vermutlich ein Fehler war. Am Anfang war alles gut. Mama und ich haben jeden Tag das Piercing gepflegt und ich habe auch nicht wirklich damit gespielt. Als es dann schließlich verheilt sein sollte, war es immer noch etwas rot und irgendwie ist es bis heute nicht richtig verheilt. Ich hab es im August gestochen bekommen ... Jetzt ist März ... Es gab ein paar Wochen, in denen es richtig blutig war und echt eklig aussah, vereitert war etc. Wir waren dann auch nochmal beim Piercer und haben uns beraten lassen, eine Creme und anderes Zeugs bekommen und auch das schön behandelt wie verschrieben. Momentan würde ich schon fast sagen, dass es verheilt ist, allerdings tut es seit gestern wieder ein wenig weh und ... naja. Um ehrlich zu sein hab ich die Schnauze voll. Ich will ein schönes Piercing haben. Keins, das ständig rot umrandet ist. Es war gestern oben wirklich zu 90% normal und unten vielleicht ein bisschen rötlich, aber heute ist schon wieder beides rot. Ich hab es noch drin und ich denke ich lass es auch diese Woche noch drin. Am Freitag oder spätestens Dienstag nächste Woche können wir dann nochmal zu denen fahren. Es ist nur ein kleines Studio und die haben nicht so oft offen, aber ich denke ich werde nochmal dort hin fahren und mich beraten lassen, aber jetzt meine eigentliche Frage:

Wenn ich das Piercing jetzt raus nehme und es richtig verheilen lasse, sieht man das dann? Theoretisch müsste ja eine Narbe entstehen. Oder? Und wenn ich dann ein oder zwei Jahre warte und es neu steche, vermutlich bei jemand anderem, könnte es ja gut gehen. Also meine eigentliche Frage: Wenn ich es raus nehme und später neu stechen lasse, fällt das auf?

Danke und GLG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von leoxx, 23

Wie lang ist der Stichkanal?

Ist er mehr als 1cm besteht Hoffnung, ist er eher 5mm wird das nichts mehr brauchbares.

Welches Material hat der Stab und die Kugeln, oder ist ein Ring drinnen?

Materialempfehlung wäre medizinischer Stahl, Titan oder Teflon.

Banane mit leichter Übergänge.

Mit Wasserstoffperoxid etwa 3% aus der Apotheke den Stichkanal 2x täglich spülen, bis die Entzündung weg geht, mit zeitlichen Abstand und über Nacht "Pegasus Tattoo Care" oder ähnliches in den Stichkanal schmieren.

das sollte nach spätestens 3 Wochen alles ins Lot bringen.

wenn du es raus nimmst bleibt eine Narbe, ist aber egal, wenn du es eh neu stechen lässt, das dauert wahrscheinlich 6-12 Monate bis es verheilt ist, und wenn alles wieder weich ist neu stechen, ist bei einer Stichkanallänge unter 8mm empfehlenswert.

Ich vermute du hast das Piercing oben im Bauchnabel, überlege dir doch mal einfach unten ein neues zu stechen, finde ich persönlich attraktiv weil weniger verbreitet, das lässt ordentlich von nen Profi machen.

Das dann ausreichen lang (oft sind gestochen 12-14mm Länge mit 2mm Durchmesser nach dem Abseilen ideale 10-12mm mit 1,6mm) ein Piercingprofi wird dich hoffentlich gut beraten. 

Und dann mal sehen wie es weiter geht.

Kommentar von leoxx ,

Sorry, mein Tablet korrigiert manchmal schwachsinnig!?!

Kommentar von N4n4m1 ,

danke erst mal ffür die tolle antwort .

das peroxid haben wir schon und auch angewandt.

als ich die nachricht geschrieben hab war ein tag an dem es irgendwie wieder bisschen schlechter war.
Heute gehts schon wieder. tut nicht weh und sieht auch nicht entzündet aus.

ich hab ein ,,normales'' Bauchnabelpiercing aber ich finde eins unten auch gut. mal schaun, vielleicht lass ich das auch noch machen. ist halt echt was einzigartiges bzw. nicht so häufig

Antwort
von 100TageFettweg, 32

Ja das fällt auf!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten