Frage von Mario19955, 42

Verhaltenspsychologe?

Hallo liebe Leute,

Ich stelle mich erst ein mal vor. Mein Name ist Mario bin 20 Jahre jung und stehe meines Ermessen mit beiden Beinen im Leben.

Mein Problem nun: - Meine zweite Familie ( sie, 29 , er 30 ) , möchte gerne das ich zum Psychologen gehe. Ich bringe häufig Streit zu Stande. Letzte Woche ist es dann mit ihr eskaliert. Ich war mit ihr unterwegs und habe ihr versprochen das wir später zusammen die Beeren zum Saft verarbeiten. Bin leider auf der Couch eingeschlafen und sie musste die ganze Arbeit alleine machen. Später als sie mit mir reden wollte, meckerte sie mich wieder an und ich bin während der Diskussionen einfach weg gegangen und sie schrie hinter mir her das ich wieder kommen sollte, bin aber dennoch gegangen, was sie anscheinend nicht wollte. Sie sagte zu mir am nächsten Tag, das sie die Autoschlüssel hätte weg nehmen müssen, weil ich in keiner guten mentalen Verfassung war.

Das ist nur ein kleines Beispiel. Meistens bin ich wegen meinen Verhalten der Hauptgrund weswegen sie sich streiten. Sie hat vor 1 Monat meine kontovollmacht übernommen und ich habe im Monat circa 500 Euro zum Leben. Alles andere besitzt sie und sie kontrolliert per online Banking was ich mache.

Ich bin Anscheind oft respektlos und mein Verhalten ist in vielen Situationen nicht angemessen.

Jetzt haben sich mich gezwungen zum Psychologen zu gehen und mit ihr meine privaten Probleme zu besprechen.

War heute morgen bei meinem Hausarzt und habe mir eine Überweisung geben lassen. Habe dann bei einer Praxis angerufen und habe jetzt in 4 Wochen einen Termin bei einer sogenannten " verhaltenspsychologin " , spezialisiert auf ADHS etc.

Die Sekretärin hatte mir einige Fragen gestellt und sie hat geäußert das ich durchaus unter ADHS leiden könnte. Die Psychologen wird es in 4 Wochen überprüfen ob es bei mir der Fall ist oder nicht. Ich mein ich lasse mich schnell ablenken, bin nicht konzentriert und so weiter aber ADHS?

Nun meine Frage.. Was macht eine Verhaltenspsychologen mit mir? Was erwartet mich? Wie kann meine zweite Familie mit mir umgehen? Was wird sich ändern? Ich habe schon mehrere Seiten gelesen das Eltern dann ihr Kind einen strukturierten Ablauf geben sollen.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Mario19955,

Schau mal bitte hier:
Verhalten Psychologe

Antwort
von xxDomintonxx, 14

Heyyy Mario
Ich denke nicht das du unter ADHS leidest. Du sagtest das deine 2Famillie sich beklagt ? Und du sagtest , das jemand dich ständig kontrolliert. Ich könnte mir vorstellen , das du deswegen diese Art entwickelt hast , den leuten aus dem weg zu gehen , und nicht mit ihnen zu diskutieren ;)
Lg Domi

Kommentar von Mario19955 ,

Hallo domintonxx,

ja, sie kontrolliert mein Konto und wir haben vor 1 Monat ein Termin bei der Bank gehabt um alles zu ändern. Das liegt daran das sie mich erwischt haben, wie ich mehrere hundert Euro's im Casino verloren habe. Aus diesem Grund ist das mit der kontovollmacht. 

Kann im Prinzip nichts mehr ohne ihre Unterschrift alleine entscheiden. 

Ich mein, ich finde cool das sie sich so um mich kümmert, aber als ich gestern bei der Praxis angerufen habe und sie meinte das ich mich mit einer verhaltenspsychologen unterhalten werde die spezialisiert auf ADHS ist, habe ich ein Schock bekommen. 

Ich würde mich echt dafür schämen wenn ich ADHS hätte und Tabletten nehmen müsste.

Grüße

Antwort
von PERFEKTi0NiSTiN, 5

Ich habe eher das Gefühl das mit denen nicht was stimmt und nicht mit dir..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten