Frage von Sara5978, 61

verhaltensgestörte Katze, was kann ich gegen das angreifen tun?

Wir haben gestern eine ganz süße trächtige Pflegekatze vom Tierheim bekommen, alles wunderbar, wenn da nicht die großen Probleme mit meiner vorher vorhandenen Katze wäre. Die Pflegekatze ist total menschenbezogen und will nur mit mir Kuscheln und nichts anderes, sie läuft mir hinterher und schnurrt und ist auch sonst total anhänglich, man bekommt sie nicht vom Schoß, ohne das sie wieder und wieder versucht zu einem zu kommen. Ich habe es erst auf die Trächtigkeit geschoben, aber so extrem habe ich es noch nie erlebt auch mit vorherigen trächtigen Pflegekatzen. Soweit so gut,aber als ich versuchte gestern die beiden Katzen einander vorzustellen, vorher mit gerüchen usw. ist es beim ersten treffen total eskaliert. Die neue ist total auf meine alte losgegangen, und zwar nicht ala revierkämpfe, sondern richtig attakiert, meine hatte keine chance und hat sich voller Panik auf meinen Schrank gerettet, ich denke die Pflegekatze hätte sie ernsthaft verletzen, wenn nicht sogar töten können, also habe ich die Pflegkatze genommen und in ihr zimmer gebracht, dort fing sie dirket wieder an zu schnurren und kuscheln, doch sobald sei Bilzty hört oder duch eine Fensterscheibe sieht (sie ist ein Freigänger) flippt Moony (Pflegekatze) wieder aus und fängt an gegen die scheibe zu springen, zu fauchen und was ich noch nie gesehen habe, zu jaulen aber in einer komischen tonlage.

Ich kann sie nun nicht mehr aus ihrem Zimmer lassen, da sie sonst wieder austickt.

Das Tierheim meine wir sollen die beiden einfach getrennt lassen, doch in Moonys zustand ist das sehr schwierig, da sie Blitzy nur sehen muss um wieder loszuspringen, und das ist, schätze ich mal, für eine hoch trächtige Katze nicht so gesund.

Kann ich irgendwas machen, denn ich würde sie ungerne wieder ins Tierheim geben, was aber falls es nicht besser wird leider unvermeitbar ist, zum Schutz aller, Moony, Blitzy, und natürlich der Kitten

Kurze Nebeninfos:

Moony ist weniger als 1 Jahr alt, eigentlich viel zu jung, aber was will man machen_?

Moony soll in ca 1,5 Wochen werfen

Wir wissen nicht woher sie kommt oder was mit ihr geschehen ist.

Blitzy ist gut verträglich mit Artgenossen, wärt sich aber nicht

Moony frisst nicht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Luzie9, 9

Eben weil Moony noch so unerfahren ist, versucht sie mit allen Mitteln, dich als Versorger zu gewinnen und jede mögliche Konkurrenz auszuschalten. Für sich und ihre Nachkommen.

Es gibt unter Katzen leider solche Giftspritzen, besonders wenn sie trächtig sind oder Junge haben. Kätzinnen können sehr militant werden. Sie "leiden" darunter nicht, zumindest nicht so, wie wir das in vergleichbarer Situation tun würden. Aber Stress haben sie natürlich schon.

Lass Moony einfach im Einzelraum, an den Anblick der Konkurrenz wird sie sich gewöhnen. Möglicherweise wird sie etwas sanftmütiger, wenn sie merkt, dass niemand von ihr etwas will. Vielleicht können die zwei sogar eine Art Toleranzabkommen schließen, vorausgesetzt, jede bleibt in ihrem Bereich.

Wichtiger ist jetzt, die Erstkatze (Blitzy) nicht zu vernachlässigen. Für sie ist das Ganze noch viel stressiger, denn ein Eindringling bedroht ihr gewohntes Kernrevier und will ihr auch den Menschen streitig machen. Zeig ihr, dass du sie nach wie vor liebst und achtest, und bestätige sie als Chefkatze. Sie muss immer vorgehen, beim Streicheln, Füttern und generell bei der Auswahl der Plätze.

Antwort
von Katzensprung223, 30

Ich denke es gibt einfach Katzen die dich von Grund auf unsympathisch sind. 

Und eventuell ist es auch ein Schutz Reflex für die kitten. Das sie ihre Kitten schützen will. 

Ich würde die beiden auch getrennt lassen und erst mal abwarten. Vielleicht braucht sie eine eingewöhnungszeit. 

Behalte die beiden im Auge und sollte es nicht besser werden musst du Absprache mit dem Tierheim halten. 

Alles gute! 

Antwort
von Fairy21, 20

Moony fühlt sich bei dir sehr wohl, und bei der anderen Katze fühlt sie sich bedroht, sieht sie eventuell als Konkurrenz. 

Desweiteren hat sie vielleicht Angst um ihre Kitten, die sie jetzt noch im Bauch hat, sie denkt vielleicht das die andere ihr/den Katzenbabys  was antun will.

Kann sein, dass es nach dem Wurf besser wird. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community