Frage von Wellilife, 65

Verhalten von scheuen Wellensittichen?

Hallo zusammen, Ich habe vor ca einer Woche Wellensittiche gekauft. Die beiden sind putzmunter zwitschern, essen,trinken und springen durch den Käfig. Meine Henne niest allerdings öfters. Hat aber auch kein Schleim an der Nase.ausserden putzen sich beide sehr oft.Weil ich sie zum TA bringen wollte habe ich versucht sie einzufangen. Einen hatte ich auch schon im Karton, die Henne ließ sich nicht fangen. Um beide nicht noch mehr zu schocken habe ich es aufgegeben und den einen wieder in den Käfig gelassen. Jetzt sitzen sie beide auf der Stange und schlafen. Haben sich nach dem missglückten Fangversuch noch füttern lassen und mit dem Schnabel geknirscht.Habr jetzt Angst das sie einen Schock haben.lasse sie deswegen jetzt in ruhe

Meine Frage: deutet das Verhalten auf einen Schock hin?Was soll ich machen wenn das niesen nicht besser wird ( da es sofort aufhört wenn das Licht aus ist zum schlafen, denke ich es könnte auch ein Tick sein um Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich kann die Tiere auch nicht im Käfig zum TA bringen (muss öffentliche Verkehrsmittel nutzen und habe niemanden der fahren würde)

Ausserdem hat die Henne wenn sie ihren Kopf dreht um sich zum putzen direkt unter dem Schnabel keine federn.wenn sie normal dran sitzt, sieht sie aber vollkommen normal aus. Ist das immer so

Bitte um Hilfe, danke im Voraus ihr lieben

Expertenantwort
von Hagebuttenkeks, Community-Experte für Tiere & Wellensittich, 26

Wann genau niest die Henne? Besonders abends vor dem Schlafengehen oder auch beim Putzen? Dies wäre normal, da Wellis auch mal ihre Nase dadurch "reinigen". Wenn dies jedoch sehr, sehr häufig am Tag auftritt und sich die Federn über der Nase verfärben sollten, so sollte sich dies mal ein vogelkundiger Tierarzt anschauen.

Um die Vögel leichter zu fangen, merke dir, wo sie sitzen. Verdunkle dann das Zimmer und greife möglichst schnell, aber dennoch behutsam zu. Schaffe wieder etwas Helligkeit und setze den Vogel in eine spezielle Transportbox, die du dir am besten schnellstens besorgst. Genauso wird dann mit dem 2. Welli verfahren.

Und wenn du zum Tierarzt gehst, so suche bitte einen vogelkundigen Tierarzt auf, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten
Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach
eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

welli.net/tierarzt-liste.html


vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln
auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen.
Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser
weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr
erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.


Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

Tipps zum Transport:

birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

birds-online.de/allgemein/autotransport.htm


Kommentar von Wellilife ,

Hallo Hagebuttenkeks :)

Also die Henne niest vor allem wenn sie sich oder ihren Partner putzt.  

Das tun sie gerade beide ziemlich häufig. ( meine Mama meint sie mausern, verlieren aber keinen nennenswerten federn.  Nur so das normale halt ein zwei flaumige federn am Tag)  

Einen vogelkundigen Arzt habe ich schon rausgesucht. 

Habe auch schon mit einer Wärmetherapie angefangen.

Scheinbar mag die Henne das,denn sie geht nicht in den abgeschirmten Teil des Käfigs. 

Das niesen ist mittlerweile auch besser geworden. 

Das Rätsel was mich noch plagt ist eben das unter dem Schnabel keine federn sind (aber eben auch nur sichtbar wenn sie den Kopf streckt)  ansonsten sieht sie ganz normal aus. 

Vielen lieben Dank für deine fachkundige Hilfe. 

Wenn sich der Zustand gravierend ändern sollte gehe ich natürlich sofort zum Tierarzt. Des weiteren habe ich jetzt ein nasses Handtuch auf die Heizung gelegt damit die Luft nicht so trocken ist. 

Liebe grüße 

Kommentar von Hagebuttenkeks ,

Direkt unter dem Schnabel befinden sich auch keine Federn. Nur seitlich. Von daher ist dies normal.

Toll, dass du dich scheinbar über Wellis informierst. Beobachte weiter. Sollte es nur hin und wieder am Tag vorkommen, ist dies, wie bereits gesagt, normal.

Antwort
von Maxipiwi, 31

Besorge dir eine Transportbox, die gibt es auch für Vögel und du wirst sie vielleicht auch öfter brauchen. 

Natürlich ist das einfangen stressig, aber nicht zu vermeiden. Ein Trick um Aufmerksamkeit zu bekommen ist das jedenfalls nicht. 

Du solltest tatsächlich zu einem vogelkundigen Tierarzt fahren. Nur er kann dir sagen, ob die Henne krank ist. Er kann einen Kropf Abstrich machen und schauen ob Schnupfen oder andere Lungenprobleme, Parasiten vorhanden sind. 

Als verantwortungsvoller Vogelhalter solltest du sie durchchecken lassen. 

Alles Gute! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten