Frage von djpon3fan2001, 74

Verhalten von ner Katze?

Ich streichel meine katze immer und sie schnurrt und dann beist sie mich und faucht mich an. kann das sein das meine katze ne schlechten Carakter hat oder ist es normal und jede Katze ist so?

Antwort
von Nitarius, 39

Keine Katze ist vollkommen "normal". Manchmal haben die ihre kleinen Ausraster, sowas kommt vor. Eine schlechte und verstörende Vergangenheit kann auch mitverantwortlich sein bei solch einem Verhalten. Vielleicht gibt sie dir auch einfach zu verstehen, dass sie in diesem Moment keine Lust mehr hat gestreichelt zu werden, oder das sie plötzlich genervt ist. Katzen ändern ihren Gemütszustand oft sehr schnell und unerwartet.

Antwort
von Dummie42, 32

Nicht jede Katze möchte überall gestreichelt werden und auch nicht unbedingt solange wie der Mensch will. Normalerweise gibt sie dir per Körpersprache einige Signale, die zeigen: "Komm langsam mal zum Schluss" oder "Da bitte nicht!" bevor sie zuhaut. Du musst nur aufmerksam hinschauen.

Und natürlich haben Katzen ähnlich unterschiedliche Charaktere, wie Menschen.

Antwort
von muschmuschiii, 36

Katzen möchten aber nicht IMMER gestreichelt werden, die haben ihren eigenen Kopf. Vielleicht hat sie dir schon kurz vorher durch Körpersprache mitgeteilt, dass es ihr jetzt reicht. Mein Kater z.B. zieht den Kopf ruckartig seitlich weg .... wenn ich das ignoriere, zwickt er.

Das hat überhaupt nichts mit "Charakter" zu tun, weder mit gutem noch mit schlechtem. Vielleicht ist dein Kätzchen noch recht jung und impulsiv, da kann das schon mal vorkommen. Also höre auf sie, wenn sie mit dir redet: sie spricht "kätzisch" und das lernt man als "Dosenöffner" mit der Zeit!

Kommentar von Kianga ,

Genau das wollte ich auch schreiben. Ergänzend: Liegt wirklich eher an fehlender Achtsamkeit von uns, weniger an Bösartigkeit der Katze. Vielleicht will sie auch gerade nur auf deinem Schoß liegen oder in deiner Nähe, ohne weiter gestreichelt zu werden. Meine verdrehen immer ein Ohr und schnaufen laut (wie ein Seufzen). Wenn ich dann nicht reagiere, wird ein fixierender Blick auf meine Hand geworfen, das letzte Signal vor einem möglichen Biss.

Es kann aber tatsächlich auch vorkommen, dass die Katze solche Kommunikationsversuche aufgibt. Wenn sie z.B. 10 Jahre lang versucht, Signale zu senden, dass sie das nicht mag und niemand auf sie hört, versucht sie es irgendwann vielleicht nicht mehr, gibt auf und haut einfach direkt zu (so nach dem Motto: Der checkt ja doch nicht, was ich will). So ein Exemplar kannte ich nämlich auch. Aber auch hier: Fehler des Dosenöffners.

In deinem Fall, djpon3fan2001, vielleicht lieber etwas weniger streicheln oder im Zweifelsfall nur die Hand hin halten. Will die Katze noch mehr, köpfelt sie dich schon an.

Antwort
von MiraAnui, 20

Du musst die Körpersprache beachten...

Wenn eine Katze nicht gestreichelt werden will zeigt sie das. Manche Körperstellen sind auch Tabu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten