Verhalten nach kastration anders?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Dein 7 Jahre alter Kater auch kastriert ist, sollte es keine grossen Probleme geben.

Allerdings würde ich den kleinen Kater nach der Kastra erst mal separat seine Narkose komplett ausschlafen lassen, denn solange der Kleine nach Arzt und Medikamenten riecht, kann es vorkommen, dass der Grosse dem Kleinen gegenüber nicht sooo friedlich ist.

Beide Katzen öfter mit einem von Dir getragenen T-Shirt oder auch nem alten Handtuch abrubbeln hilft dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ersten Tage kann das passieren. Das liegt dann am Tierarztgeruch. Du kannst vorbeugend beide Katzen nach seiner Rückkehr mit einem durchgeschwitzten Hemd von dir abreiben, manchmal hilft das etwas

Da der Kleine vermutlich noch nicht geschlechtsreif ist, sollte es langfristig nicht zu Rangeleien kommen. Wird ein geschlechtsreifer Kater kastriert, kann sich die Rangfolge ändern. Hängt damit zusammen, dass potente Kater ihr Recht auf Fortpflanzung verteidigen, quasi ihre raison d' être, und dabei größere Risiken in Kauf nehmen als Kastraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meinem Kater war alles normal danach und er hat die Katze wie zuvor behandelt.
Man hört oft, dass die Kater/Katzen nach der Kastration ruhiger werden - kann natürlich bei jedem Tier anders aussehen. Aber denke nicht, dass sie sich angreifen würden o.ä

LG minimuc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Wir hatten mal 3 Katzen,mein Kater war 4 und meine Katze war 3 Monate wir haben die dann auch kastriert und mein Kater und meine andere Katze haben meiner jüngeren Katze nichts getan.

Sie waren alle so wie vorher aber ich weiß auch nicht ob dies bei allen Katzen ein normales Verhalten ist denn jede Katze ist anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung