Frage von ObstMitSuesses, 23

Verhalten der Wellensittiche untypisch?

Hallo,

ich bzw wir haben seit einen knappen Jahr zwei Wellis. Wir haben erst im Nachhinein festgestellt, dass sie schon etwas älter waren, was das "zähmen" deutlich erschweren sollte. Darum geht es mir nicht...

Da wir nun vor einigen Monaten in eine Wohnung zusammengezogen sind wollten wir mit dem "Freiflug" etwas warten. Die sollten sich erst einmal an die Umgebung gewöhnen und die neue Aussicht kennenlernen. Nun habe ich Anfang des Monats die Tür (eigentlich eher die Decke) geöffnet und eine recht Dicke Holzstange dazwischen geklemmt (die war standardgemäß bereits dazu :D).

Da die kleinen nicht raus wollten habe ich in der Umgebung "Landeplätze" geschaffen (einen z.B. auf einem Schrank) und dort eine Stande Hürsekolben angebracht. Es gibt für die nichts, was die nicht lieber mögen. :D Dennoch machten die auch nach einigen Stunden keine Anstalten den Käfig zu verlassen.

Sobald es abends wurde habe ich den Käfig wieder zu gemacht und am nächsten Tag morgens wieder geöffnet. Das mache ich wie gesagt seit Anfang des Monates. Die machen dennoch keine Anstalten den Käfig zu verlassen.

Leckerlie und Landeplätze sind auf jeden Fall im Sichtfeld. Die meckern auch immer, dass ich das Leckerlie da hinstelle und ihnen nicht in den Käfig hinein reiche.

Anfangs habe ich gedacht dass diese dicke Querstange zu mittig ist, dass die vom Winkel her nicht raus können. Ich habe die also an das äußerste Ende gebracht. Die fliegen deutlich steilere Winkel als wie er jetzt ist.

Mir gehen langsam die Ideen aus. Mir scheint so als wenn die absolut gar kein Interesse daran haben den Käfig zu verlassen.

PS: Ich habe den auch mal aus der Hand Hürsenkolben gegeben und bin immer weiter höher zur Stange gegangen. Die haben mich beide nur angeschaut und wahrscheinlich gedacht was ich für n Trottel bin.

Hat jemand Ideen oder kann jemand das Verhalten der Wellis erklären?

PPS: So an sich wirken die glücklich und putzmunter. Die zwitschern, kreischen, kraulen sich, klopfen, schlafen einbeinig mit verdrehtem Kopf usw :D

Antwort
von Malavatica, 8

Mal ne dumme Frage, ist die Stange durch eine andere Sitzstange verbunden, also bequem zu erreichen? 

Oder macht diese Stange ihnen Angst, das könnte sein. 

Ich weiß nicht, wie dein Eingang aussieht. Ich habe immer das Türchen geöffnet und sie von Beiden Seiten mit einer wäscheklammer in die Waagerechte gebracht. 

So haben sie also bequem auf der Tür sitzen können und sich erstmal orientieren, bevor sie losfliegen. 

Du kannst dann oben oder an der Aussenseite des Käfigs etwas leckeres anklemmen, so dass sie das nur von außen essen können. 

Ansonsten, zwinge sie nicht, habe Geduld. 

Irgendwann werden sie kommen. 

Antwort
von Muckula, 5

Hallo,

ich würde es mal über die Fronttür versuchen, falls es sowas gibt, oder die Seitentüren. Ich hatte mal einen Welli, der ist zur Seite sofort rausgeflogen, aber vorne raus nicht, wieso auch immer...

Hier findest du noch einige Infos zum Thema: https://www.welli.net/flugfaule-wellensittiche.html

Ansonsten, abwarten und Tee trinken. Du könntest auch mal Hirse direkt an die "Tür" hängen, sodass sie dort halb aus dem Käfig klettern müssen, um zu fressen. Und Geduld, viele Wellis sind einfach kleine Schisshasen ;)

Kommentar von Malavatica ,

Das ist lustig. Ich hatte mal einen, der ist zwar immer vorne raus zum Fliegen, aber nach Hause immer durch den Dienstboteneingang (Seitentür)  geklettert. Obwohl das unbequemer war. :)

Kommentar von Muckula ,

Wollte bestimmt nicht, dass seine Frau mitkriegt, wie lange er wieder draußen war X-D

Antwort
von gregor443, 3

Womit man Wellensittiche immer bewegen kann, daß ist Futter in Verbindung mit dem Hunger im richtigen zeitlichen Rhythmus.

Wenn die Leckerbissen außen liegen und im Käfig früh am Morgen kein Futter liegt, dann werden sie sobald der Hunger größer wird zur Kolbenhirse fliegen.

Ein Problem danach kann sein, daß sie dann nicht wieder in den Käfig zurück wollen.

Deshalb draußen nur wenig Kolbenhirse deponieren, damit sie abends wieder Hunger haben und dann das Futter im Käfig anbieten.

Das Ganze oft genug wiederholen und sie werden es bald gelernt haben.

Vor allem die zeitliche Regelmäßigkeit dabei ist wichtig.

Wellensittiche haben ein sehr gutes Zeitgefühl.

Wenn die Wellensittiche den zeitlich präzise ausgeführten Rhythmus des wechselseitigen Futteranbietens außen <---> innen gelernt haben, dann werden sie von sich aus zur richtigen Zeit den richtigen Ort anfliegen.

Mit besten Grüßen

gregor443

Antwort
von GamerTech, 13

Hallo,

Auch wenn ich kein Anerkannter Tierpsyschologe bin könntest du einfach Mal die Wellis aus dem Käfig rausholen, und den Käfig danach zumachen. Die neue Wohnung ist für sie sicher so...gruselig, und deswegen wollen sie(wahrscheinlich) nicht rauskommen.
 Wenn sie sich aber Erstmal nach 2-3 Std an die Wohnung gewöhnt haben,lwird es Ihnen sicher Leichterfallen aus dem Käfig herauszukommen.

LG,

Tech

Kommentar von ObstMitSuesses ,

Das habe ich auch schon überlegt, aber ich habe gelesen, dass man die Wellis nicht zwingen soll aus dem Käfig zu kommen; dass das für die eine unnötige Stresssituation ist. Irgendwann sollten die theoretisch allein heraus kommen, allein der Neugierde halber.. aber nach drei Wochen zweifle ich das inzwischen an, gerade auch weil die wirklich überhaupt keine Anstalten machen, den Käfig verlassen zu wollen xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten