Verhalten bei depressivem Freund?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Demal,

Ich finde es total gut das du dir soviele Gedanken um deinen Freund machst.

Ich selber bin auch Depressiv (diagnostiziert und ich bin in langzeittherapie) daher kann ich ein bisschen aus meiner Erfahrung berichten. Dein Freund kann aber ganz anders empfinden als ich. Ich habe z.B. keine Soizidgedanken. Wie es bei deinem Freund ist weiß ich leider nicht.

Aber es gibt Dinge die bei den meisten Depressiven ziemlich Gleich sind.

Das er sich in einer Gruppe von Menschen schwerer öffnen kann und aus sich raus kommt ist total normal. Mir geht es in einer Gruppe auch nicht sonderlich gut.

Es ist aber ein sehr gutes Zeichen das er sich überhaupt mit euch verabredet. Dann hat er schon eine riesen Hürde genommen. Die meisten Depressiven sehen jede Verabredung als "zu viel" an und sagen lieber ab. 

Mir ging es eine ganze Zeitlang auch so das ich mich mit niemandem verabredet habe.

Er hat es getan und das ist ein riesen Schritt. Ich schreib einfach mal was ich denke wenn ich in einer Gruppe bin, bei deinem Freund kann es natürlich anders sein. So hast du vielleicht eine Vorstellung davon. Ich denke: " Alle haben Spaß und lachen. Warum ich nicht?" "Alle berichten davon was sie so vor haben oder gemacht haben. Es wäre echt schön wenn ich auch so viel Energie hätte". Das sind nur einige Beispiele.

Es ist also kein Wunder wenn dir sein lachen oft gespielt vorkommt. In seinem Inneren sieht es einfach ganz anders aus. 

Sich mit nur einer Person zu verabreden fällt wesentlich leichter. Erst recht wenn man vertrauen zu der Person hat. Depressive wünschen sich Freunde die Verständnis haben und wo sie einfach  mal so sein dürfen wie sie sind. Nämlich Depressiv. Sich immer verstellen zu müssen ist sehr anstrengend.

Wenn er mit dir lacht und Spaß hat, quälen ihn keine dunklen Gedanken. Das muss also kein Zeichen dafür sein das er dich lieben könnte. Ich würde auf eindeutigere Zeichen warten die dafür sprechen das er dich liebt, bevor du ihn darauf ansprichst. Sonst könnte er sich aus scham wieder von dir entfernen.

Wenn du merkst er hat gute Laune, habt einfach Spaß und sei ganz normal. Freue dich mit ihm das es ihn gut geht und genießt den Tag.

Wenn du merkst es geht im nicht gut. Frag einfach ob er reden möchte. Zeig ihm du bist für ihn da und hörst zu. Wenn er nicht reden  möchte frag was er machen möchte. Wenn er keine Idee hat, dann sag einfach das ihr auch nur chillen könnt wenn er lust hat. 

Du zeigst im also, das es auch mal ok ist wenn man nur abhängt. Schaut ein Film oder sowas. 

Wenn er reden möchte höre es dir an und zeige Verständnis.

Rendric hat gut beschrieben welche Sätze man vermeiden sollte.

Habe dir mal 2 Bilder hochgeladen ;)

Ich hoffe der lange Text stört dich nicht.

Er kann sich glücklich schätzen einen Freund wie dich zu haben der sich Gedanken macht :)

Wünsche euch viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ob er in dich verliebt ist kann man als außenstehender schwer beurteilen.


Ich würde ihn einfach darauf ansprechen. Alleine dass du ihm zuhörst wird ihm sehr helfen. Auch über das Thema Selbstmord solltet ihr offen sprechen. Vermutlich denken die meisten Depressiven darüber nach. hatte selbst mal so eine Fase. Falls er über Selbstmord nachdenkt dann sprecht auch offen darüber. Frag z.b. wie er es machen würde, welche pläne er dabei hat usw. Das sollte kein Tabuthema sein.
Sätze wie: "bitte tu dir nichts an" werden ihm bestimmt gut tun. Zeig ihm, dass du dich um ihm sorgst und nimm ihn auf jedenfall ernst!
Viele Leute wollen es nicht wahr haben, dass sich jemand selbst töten könnte aber ihm könnte das Thema wirklich ernst sein. Hat man dann das Gefühl nicht ernst genommen zu werden verstärken sich die Selbstmordgedanken.

Und das mit der Liebe solltet ihr vielleicht auch gleich offen klären. In so einem Zustand sollte er sich keine falschen hoffnungen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demal
14.06.2016, 00:00

Ich werde mit ihm aufjedenfall darüber reden ich will ihn auch nicht als Freund verlieren. Und vorallem nicht durch Selbstmord ! 

Danke das du dir Zeit genommen hast zum antworten !

0

1. Natürlich kann es sein, dass er in dir mehr als eine Freundin sieht. Das weiß man nicht.

2. Ja, manche Depressive gaukeln ihrer Umgebung etwas vor. Aber es ist meistens so eine große Überwindung in einer schweren Depression aus dem Haus zu gehen oder überhaupt aufzustehen, dass ein Vorgaukeln schwierig ist.

3. Man kann bei Depressionen vieles falsch machen. Es gibt Dinge, die man nicht tun oder sagen sollte

- Herunterspielen (Ist doch alles nicht so schlimm)

- Schuldgefühle vermeiden (Reiß dich doch mal zusammen)

- Aufmunterungsversuche scheitern meistens (Es interessiert auch keinen, wie schön das Wetter draußen ist)

Mit Depressiven muss man Klartext reden. Oftmals brauchen sie auch jemand, der sie ein bisschen schubst (also verbal Beine macht). Ist die erste Hürde (wie Aufstehen, Haus verlassen... ) genommen, geht der Rest von selber, da sie merken, dass es geht.

Oft reicht es auch schon, da zu sein, Geduld zu haben, Schweigen können und aushalten und vorallem das Gefühl geben, dass man diesen Menschen um seinetwillen mag und nicht wegen irgendwelcher Leistungen. Depressive sind nämlich oft auch Perfektionisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demal
13.06.2016, 23:51

Was sollte man den am besten sagen weil ich habe echt Angst irgendwas falsches zu sagen und ihn dann noch "trauriger" zu machen . Ich will nicht das er sich von mir abwendet. 

0

Das ist ganz klar, ein hoch depressiver ist mit vielen Leuten zugleich überfordert.

  1. Kann gut sein
  2. Nein er tickt anders als Du
  3. Ganz einfach fragen was er in dieser Situation möchte

Du verwirrst ihn auch, wenn Du Dich so unverbindlich wie irgend möglich gibst. Empathie ist nicht gerade Deine Stärke, oder?

Sag ihm einfach ob Du ihn liebst (was ich wohl weniger vermute) oder ihm nur ein wertvoller Freund sein willst. Wenn er Dir lästig ist oder Du ihn abstoßend findest, dann geh ihm aus dem Weg und meide das Treffen, das tut Euch beiden gut.

Depressive brauchen kein geheucheltes Mitleid sondern wollen einfach nur wie Menschen behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demal
14.06.2016, 07:00

Ok Danke für deine Antwort 

0

Ob er dich liebt oder mag das ist etwas schwer zu beurteilen . Da er ja Depressionen hat und du viel Zeit mit ihm verbrachtest hast du sein Vertrauen erweckt . Sollte aber nicht bedeuten das er Interesse an dir hat . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demal
13.06.2016, 23:44

Vertrauen hat er aufjedenfall zu mir, er hat mir vorallem zu dem thema viel erzählt, was er schon durchgemacht hat. Außerdem hat er mir viel erzählt was niemand von ihm diesbezüglich wusste wo ich auch dachte  " ich glaube das solltest du deinen Eltern oder wem erzählen weil die dir besser helfen können als ich es kann"

0