Frage von DMS1993, 22

Vergütungen für Psychotherapie?

Guten Abend,

Ich bin auf der Suche nach einer Auflistung, was die Krankenkassen für die unterschiedlichsten Therapieformen vergüten. Hat da jemand eine Quelle?
Im Internet konnte ich leider nichts finden.
Für Physiotherapie, Ergo- und Logopädie habe ich solche Vergütungslisten für Heilmittelverordnungen gefunden, leider aber nicht für psychotherapeutische Behandlungen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schloh80, 4

Die GKV Vergütung für Psychotherapie ist kompliziert (und kürzlich nochmal komplizierter geworden), da es verschiedene Ziffern betrifft, mit denen vielfältige Leistungen verbunden sind.

Die Vergütung als solche ist aber inzw. so gestaltet, dass die Vergütung der Ziffern (auch der verfahrensspezifischen) gleich ist.

Es gibt natürlich Unterschiede in den Gesamteinnahmen, z.B. weil Verhaltenstherapeuten auch Kleingruppen anbieten dürfen, weil sie mehr psychometrische Tests abrechnen usw.

Es gibt aber keine Pauschalen. Die Vergütung der Ziffern ist für alle gesetzl. Krankenkassen bundeweit gleich.

Ganz grob kann man sagen, dass eine gesetzliche Krankenkasse für eine Kurzzeittherapie (5 probatorische Sitzungen und 25 genehmigungspflichtige Therapiesitzuungen a 50 min., also insges. 30 Std.) insges. ca. 2.600 EUR an die Kassenärztliche Vereinigung überweist (mal etwas mehr, mal etwas weniger, s.o.). Der Zeitaufwand für den Therapeuten unfasst inkl. aller Leistung wie Dokumention, Telefonate, Arztbriefe etc. und inkl. Antragsverfahren und Supervision rund 60-80 Zeitstunden (je nachdem halt).

Antwort
von TRichter1956, 10

Eine kassenbewilligte Therapiestunde a 50 Minuten wird für alle Therapieformen gleich vergütet mit etwas über 80€. Davon müssen natürlich noch alle Praxiskosten, Krankenkasse des Therapeuten, Versicherungen u.a. bezahlt werden. Insgesamt stehen Psychotherapeuten mit weitem Abstand am untersten Ende in der Ärzteliste

Antwort
von rotweinfan67, 18

Krankenkassen zahlen auch psychotherapeutische Behandlungen. Meist werden hier dann eine gewisse anzahl an Sitzungen bzw. Stunden freigegeben. Allerdings wieviel das ist von Kasse zu Kasse verschieden.

Antwort
von wolfgang1956, 8

https://www.google.de/search?q=GO%C3%84&ie=utf-8&oe=utf-8&client=fir...

Diese GOÄ gilt nur für private Abrechnung. GKV-Abrechnung siehe hier:

http://www.kbv.de/html/online-ebm.php

Wenn man auch mal die anderen Fachbereiche checkt, ist es offenbar doch so, dass die Ärzte soviel an ihren Patienten verdienen, dass sie eine Praxis einrichten. Sonst würden sie doch alle niedergelassenen Ärzte Privatpraxen einrichten … :-)

Antwort
von eulig, 8

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community