Frage von GUMMIBEERCHEN46, 42

Wie ist das mit der Vergrößerung beim Newton Teleskop?

Wenn ich die Vergrößerung eines Teleskop berechnen möchte brauche ich ja einmal die Brennweite des Teleskops und die des Okulars, welche man dann teilt. Aber was ist mit der Brennweite des Teleskops gemeint? Ist das die Öffnung? Wenn nicht, ist es dann die Brennweite des Hauptspiegels oder die des Fangspiegels? Ich freu mich auf antworten:)

Antwort
von Willy1729, 30

Hallo,

die Brennweite ist die Entfernung, die ein eintreffender Lichtstrahl vom Hauptspiegel bis zu dem Punkt, an dem sich die eintreffenden Lichtstrahlen bündeln (Brennpunkt). Mit Hilfe des Okulars, einer Lupe, vergrößert Du das Bild dieses Brennpunktes.

Herzliche Grüße,

Willy

Expertenantwort
von Startrails, Community-Experte für Astronomie, 11

Hallo,

Wenn ich die Vergrößerung eines Teleskop berechnen möchte brauche ich ja einmal die Brennweite des Teleskops und die des Okulars

Genau so sieht es aus - diese zwei Daten brauchst du, egal ob beim Newton oder bei einem Refraktor.

Die Brennweite des Teleskops wird durch die Brennweite des Okulars dividiert. Bei Teleskopen findet man z.B. die Angabe (ich nehme jetzt mal mein Teleskop als Beispiel-Objekt) 300/1500. Die erste Zahl bezieht sich immer auf die Öffnung - die zweite Zahl ist immer die Brennweite.

Mit der ersten Zahl, also der Öffnung, kann man mit einer Faustformel errechnen was die max. sinnvolle Vergrößerung eines Teleskops ist. Hier multipliziert man die Öffnung in mm mit dem Faktor 1,5. Wenn es um die Fotografie geht, dann nimmt man den Faktor 2.

Antwort
von noname68, 26

die brennweite ist die entfernung zwischen spiegel/linse und dem brennpunkt der lichtstrahlen. als "eselsbrücke": in etwas die länge des tubus bei konventionellen newtons. die öffnung eines tubus hat einfluss auf die lichtmenge, je größer, umso mehr licht wird "eingefangen".

den vergrößerungsfaktor errechnet man, wenn man die brennweite durch die brennweite des okulars teilt. also z.v. brennweite teleskop = 700, okularbrennweite 35 mm; vergrößerung 20fach.

einen sinnvollen vergrößerungsfaktor bestimmt man durch den faktor: öffnungsweite x 2, z.b. 70 mm öffnung = 150fach

der 45° fangspiegel im newton hat keinen einfluss auf die vergrößerung, sondern lenkt nur den lichtstrahl zur seite in den okularauszug um.


Kommentar von GUMMIBEERCHEN46 ,

Woher weiß ich wie die Brennweite des Teleskops ist? Kann man das irgendwie errechnen?

Kommentar von derastronom ,

Kommt auf die Angaben an. Wenn Du z.B. weißt, das Okular hat 10 mm Brennweite und die Vergrößerung ist 70 X:

Die Formel (Brennweite des Teleskopes dividiert durch Brennweite des Okulars=Vergrößerung) umstellen

Oder in Worten gefragt: Welche Zahl ergibt, wenn man sie durch 10 dividiert, 70?

70 mal 10 ist 700. Also 700 mm Brennweite des Teleskopes bzw. des Hauptspiegels.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community