Vergewaltigung und Kidnapping im Traum, Was bedeutet das?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

dass man schon mal früher dagewesen zu sein meint, kenn ich, habe ich öfter erlebt. Auch tatsächlich bei Träumen, die ich zu anderer Zeit schon einmal hatte. es kann aber auch bedeuten, dass dir der Konflikt/das Problem schon bekannt ist.

Ich denke, dass du vielleicht zu etwas gedrängt wirst, dass du nicht willst, dass du dich vielleicht selbst drängst/unter Kontrolle zu halten versuchst. Dies fühlt sich vielleicht in gewisser Weise gut an, weil du es schaffst, aber du merkst letztlich, dass es dich zu sehr einschränkt und deinem Ich schadet.

Du schaffst es jedoch nicht aus eigener Kraft zu befreien und wünschst dir eine Autoritätsperson, jemand, der stärker ist als du und vielleicht eine Beschützerrolle innehat, dich aus dieser Situation zu befreien.

(für eine komplette Traumanalyse würde ich länger brauchen, könnte ich aber demnächst machen, müsste da aber auch was über dich wissen, sonst sind das nur wage spekulationen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SinAndYune
30.12.2015, 19:52

Das kann gut möglich sein, ich bin eine sehr abhängige Person, die immer möchte, dass sie gesagt bekommt was sie tun soll. Ich wollte mich bei meinem Vater bedanken,  indem ich zu ihm fahre nach langer Zeit, aber ich möchte nicht wirklich. Ich weiß nicht wieso, denn eigentlich möchte ich ihn auch glücklich machen...

Das wäre eine Situation, die sich wiederholen würde... Aber diese Unterdrückung habe ich nicht bei der Vergewaltigung im Traum gespürt,es hat wehgetan und ich wollte weg, aber ich habe mich nicht gewehrt, so wie jetzt anscheinend mit meinem Vater... Natürlich hat er mir nie etwas derartiges angetan.

Vielen Dank für die schnelle Antwort, ich sollte eventuell mal mit meinem Psychologen darüber reden...

0
Kommentar von swissss
31.12.2015, 11:57

so ein Quatsch könnte von Freud sein. Auch er hat die Menschheit keinen Schritt weiter gebracht. 

0

Dein Traum fühlt sich leider ziemlich wahr an. Wie kannst du so sicher sein, daß dir als Kind nichts ähnliches passiert ist? Kinder depersonalisieren sich bei traumatischen Erlebnissen, so daß ihnen das Geschehen als Traum vorkommt, also nicht so bedrohend, außerdem tauschen sie echte Personen mit Traumpersonen ein. Für Kinder ist das leicht möglich, weil sie sowohl in der Fantasie wie auch in der Erwachsenenwelt leben.

Aus deinen Antworten entnehme ich, daß du dich abhängig fühlst. Das ist eigentlich ein ziemlich guter Hinweis darauf, daß dir als Kind Geborgenheit und Sicherheit gefehlt hat. Ich weise ähnliche Muster aus und habe nach intensiver (Selbst)Arbeit und Nachfragen bei meinen Eltern einen schweren Mißbrauchsfall aufgedeckt. Ich konnte mich sogar teilweise an die Szene erinnern, obwohl es mir im Alter von 2 Jahren passiert ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung