Frage von LeaLove1234, 191

Vergewaltigt was jetzt?

Hey Leute Bitte schreibt keine hater Antworten,es fällt mir wirklich schwer darüber zu reden/schreiben. Also Ich war feiern mit paar Mädels und dann haben wir uns was zu trinken geholt.auf jeden wurde mir nach paar minuten schlecht und schwindelig und bin nach draußen gegangen ALLEINE. Als ich draußen war stand da dieser Kerl mir wurde immer schwindeliger und bin dann so gesagt "eingeschlafen" oder "bewusstlos" geworden und in die Arme von diesem Kerl gefallen. Auf jedenfall hat der Kerl mich in die nächste sagasse gelegt und mich ja so gesagt "angefasst und vergewaltigt" meinte die Polizei und der Arzt auch.die Polizei hat mich gefunden indem sie mein Handy geortet haben. Wieso ich bewusstlos geworden bin ? Es waren ko Tropfen die er wohl vorher in mein Glas gemischt hat. Ich bin mega traurig ,Weine nur noch ,fühle mich dreckig Was kann ich machen damit ich darüber wegkomme? Wie komme ich damit besser klar? Kann ich irgendwas tun? Bitte helft mir

LG Lea ♥

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von olalumleysg, 80

Liebe Lea,

das, was du erlebst hast, ist so ziemlich ein worst case. Gut, dass Polizei und Arzt eingeschaltet sind. 

Erstmal finde ich wichtig, dass du dir keine Vorwürfe machst, etwas falsch gemacht zu haben. Ich habe da neulich was schönes auf Facebook gesehen. Nein heißt Nein. Das finde ich total gut. Wenn du magst, schau es dir mal an:

https://www.facebook.com/search/top/?init=quick&q=zdf%20nein%20hei%C3%9Ft%20...

Außerdem brauchst du therapeutische Hilfe. Das klingt jetzt erstmal blöd, ich weiß, aber du hast was echt schlimmes erlebt. Ein Therapeut kann dir helfen, das besser zu verarbeiten und dein Leben besser und normaler weiterzuleben. 

Es gibt Beratungsstellen, eigentlich überall. Je nachdem wo du wohnst. Anbieter sind die Kirche, die Stadt etc. Such mal im Internet nach Sexueller Mißbrauch, hilfe, deine Stadt. 

Und ganz ehrlich: bei einem Therapiegespräch kannst du nur gewinnen.

Alles Gute!

Antwort
von Realisti, 58

Ich hatte bereits versucht dir eine Antwort zu schreiben, aber ich löschte alles wieder, weil mir alles Geschriebene so hohl vorkam.

Zuerst einmal möchte ich dir sagen, dass es unendlich schrecklich und gemein war, was dir passiert ist. Dir steht es einfach zu so zu fühlen. Aber noch viel besser finde ich, dass du dich entschlossen hast nicht mehr Opfer zu bleiben.

Ich gehöre zu den glücklichen Frauen, denen solch eine Erfahrung trotz ihres langen Lebens erspart blieb. Somit kann ich keinen anderen Rat geben, als dich in die Hände eines Arztes oder einer kompetenen Einrichtung zu geben. Mehr Ahnung habe ich einfach nicht.

Aus meiner Arbeit mit Senioren weiß ich, dass man es wirklich verarbeiten muss. Bei meinen Damen waren viele dabei, die auf ihrer Flucht in den Jahren 1945/1946 vergewaltigt wurden. Damals wollte keiner ihre Verzweiflung und ihre Geschichten hören. "Was willst du? Du hast doch überlebt!", wurde ihnen gesagt. Damit war das Thema erledigt und sie verdrängten es so gut sie konnten. Heute als betagte Senioren (die Männer sind verstorben, die Kinder aus dem Haus) kommt das alles wieder hoch. Bei mehreren Frauen fast zeitgleich. Sie sind jetzt plötzlich wieder fast an dem gleichen Punkt wie 1946, weil seit dem nichts daran verarbeitet worden ist. Kaum eine schläft noch eine Nacht durch.

Ich wünsche dir ganz viel Mut und Kraft. Von ganzem Herzen hoffe ich, dass du einen Weg findest dich wieder in deinem Körper wohl zu fühlen und die Argumente, die dein Gehirn schon lange weiß auch in deinem Herzen zu spüren und zuzulassen.

Antwort
von Sprachfehler2k, 6

Ich weiß jetzt nicht richtig was ich dazu schreiben soll. Meine idee wäre es vielleicht mit einer Freundin der du echt vertraust weil wie in anderen Kommentaren genannt wurde es sehr Wichtig ist darüber zu reden.

Das es solch Kranken Menschen auf der Welt gibt ist unfassbar. Ich hoffe du kommst über dieses Erlebnis weg.

Liebe grüße Sprachfehler 

Antwort
von BeinaheOpfer, 65

Darüber reden ist schon mal der richtige Ansatz. Du schaffst das.

Fachpersonen wären aber die besseren Gesprächspartner als wir, weil sie mehr Erfahrung im Umgang mit Personen wie Dir haben.

Bestimmt haben Dir Ärzte oder Polizei eine Empfehlung gemacht, mit wem Du reden könntest. Folge dieser Empfehlung! 

Antwort
von TheAllisons, 68

Du musst dich in professionelle Hilfe begeben, dazu gibt es Therapien, um die Geschehnisse zu verarbeiten. Wenn du schon Anzeige gemacht hast bei der Polizei, dann kannst du die auch fragen, wo man dir weiterhilft, die wissen das. Alles Gute für dich

Antwort
von Bernerbaer, 36

Vor fünf Tagen noch war es deine Freundin die vergewaltigt wurde dann hattet ihr / hattest du Spaß im Heidepark mit der Erektion (d)eines Freundes.

Es fällt mir sehr schwer dir diese Geschichte zu glauben.

Falls die Geschichte erfunden ist, dann ist dies ein starker Schlag ins Gesicht einer jeden Frau die so etwas durchmachen musste.

Und dann hast du dich auch noch genau dann angemeldet als in Niedersachsen die Ferien begonnen haben.

Sollte es dennoch stimmen (was ich aber nicht glaube) dann wende dich an einen Arzt. Außerdem hast du ja dann von der Polizei aus schon einige Kontakte von Beratungsstellen und Hilfsorganisationen erhalten.

Antwort
von Wuestenamazone, 31

Zu einem Therapeuten gehen. Und mit ihm darüber reden. Aber genau die Geschichte ist doch deiner Freundin passiert. Wem denn jetzt?

Antwort
von bekind, 46

oh du arme, das tut mir unendlich leid. ich glaube hundertprozentig an affirmationen, also dass man sein unterbewusstsein beeinflussen kann. man überlegt sich eine positive formulierung, die man sich über einen etwas längeren zeitraum einprägt, durch aufsagen, aufschreiben, aufnehmen und sich anhören oder so. affirmationen können dir helfen dieses erlebnis zu verarbeiten. wenn es dich interessiert google am besten ein bisschen danach, da ist alles noch viel ausführlicher erklärt und du erfährst was du beachten musst. alles gute :)

Antwort
von Kleckerfrau, 56

Erst deine Freundin dann du ?

Du musst zu einem Psychologen wenn die Geschichte stimmt.

Antwort
von maggylein, 52

Die Polizei und auch die im Krankenhaus werden dir sicher Informationen mitgegeben haben. Solltest in jede Fall ne Therapie machen...

Antwort
von Roquetas, 51

Ganz schlimme Sache, bei der Du Hilfe brauchst, um das zu verarbeiten.

Ruf mal die folgende Nummer an und schildere Dein Erlebnis. Man wird Dir helfen.

040-255566

Antwort
von apophis, 35

Erst wurde Deine Freundin vergewaltigt, dann kriegt Dein Freund in der Achterbahn einen Ständer und jetzt wirst Du vergewaltigt?
Scheinst ja ein so gesagt "aufregendes" Leben zu haben.

Immerhin kannst Du Dich ja mit Deiner Freundin darüber unterhalten.

Antwort
von einfachichseinn, 49

Mach eine Therapie.

Antwort
von Dave0000, 61

Professionelle Hilfe

Google mal nach stellen in deiner Stadt
Es gibt fast überall Anlaufstellen
Sowohl Psychologen wie selbshilfegruppen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten