Frage von Anna1107, 158

Vergessen für die Familie?

Ich brauche dringend rat.... hoffe mir kann jemand einen tip zu meiner verzweifelten situation geben und ni.mt sich dazu zeit den text zu lesen....

Mein freund 29 und ich 25 sind seit fast 2 jahren zusammen. Vor ca 8 monaten hatte ich ihn erwischt wie er mit einer anderen frau, einer arbeitskollegin, über whatsapp innigen kontakt pflegte. Guten morgen mein schatz, du fehlst mir, wann sehen wir uns wieder?...., habe ihn rausgeworfen und wir waren 3 tage getrennt bis ich mich entschieden habe ihm eine chance zu geben. Einige tage später nach unserer versöhnung musste ich sehen dass der kontakt weiterging. Er hat ihn dann aber letztenendes beendet.

Seither kämpft er um mich und unsere beziehung wie ein löwe. 4 monate nach der sache hatten wir nochmals geredet. Er offenbarte mir dass auch selfies wenn auch harmlose hin und her geschickt wurden. 6 monate nach dem vorfall hat er mir offenbart dass die sache keine woche ging sondern ca 4 wochen. Gestern kam heraus dass sie ihn wohl küssen wollte aber er sie weggestossen hat.

Warum er diesen kontakt pflegte sagt er mir immer wieder dass es nur leere worte waren und ihm die aufmerksamkeit gut tat ( die er wohl nicht mehr ausreichend von mir bekommen hat), da wir frisch zusammen gezogen sind und eine schwerere phase durch machten. Er wollte wohl nie eine trennung und hätte mich nicht austauschen wollen oder sonst was.... Er kämpft wie ein irrer um die beziehung. Beweist mir dass ich die einzige bin, dass er die ganze welt mit mir will und dass er mich aufrichtig liebt. Lässt sein handy während der arbeit aus. Lässt es zu hause oder steckt es mir in die tasche damit ich sehe es ist nichts. Lässt mich immer wieder einblicken dass es keine neuen apps kontakte etc gibt und alles auf sehr liebevolle verständnisvolle art. Er sucht auch immer wieder das gespräch zu der sache wenn er sieht es frisst mich auf.... Nächste woche hätten wir einen termin zur paartherapie. Ich weiss nicht ob ich mich für oder gegen ihn entscheiden soll. Ich liebe ihn sehr trotz allem weil ich weiss dass er aus der sache gelernt hat und dass er sich so lange wir zusammen sind den arm abbrechen würde für mich. Zudem bin ich im 6. Monat schwanger. Ungeplant aber dennoch freuen wir uns beide irre auf das kind. Ich weiss dass ich bei ihm nicht mehr fallen werden und würde ihm zu gern für die familie die chance geben. Anderer seits hab ich seit der sache kein vertrauen mehr und nur noch selbstzweifel ob ich nicht gut genug bin.. so hatte ich mir nie eine beziehung vorgestellt......

Antwort
von gabritta, 29

Zunächst einmal zu deiner Äußerung  dass dein Partner bei dir nicht das gefunden hat, was er brauchte und du Schuld hast an seinem Handeln.

NEIN, das hast du nicht! Er war Herr seiner Sinne und konnte selber entscheiden was er tat.Niemand hat ihn dazu gezwungen!

Damit mein ich natürlich nicht, dass nur einer allein "Schuld " trägt, wenn etwas nicht klappt - egal was, sondern ich mag einfach diese Freibriefe nicht, die gegeben werden mit den Äußerungen "wenn ich...gemacht hätte, dann ..."

Das ist Quatsch!

Jetzt mal zu deiner Situation:

Dein Partner hat dich hintergangen - betrogen würde ich hier nicht sagen wollen, denn außer Telefonkontakten und einigen Nachrichten scheint nicht viel mehr gelaufen zu sein, oder?

Das ist natürlich nicht richtig von deinem Partner und ich verstehe sehr gut, dass du ne Weile daran herumkauen musst um zu entscheiden, was nun zu tun ist.

Ich finde die Idee mit der Paartherapie außerordentlich gut und mutig von euch beiden. Ich denke, es wird einiges deutlich machen was auf beiden Seiten eventuell  zu verändern ist oder worauf ihr achten solltet, damit es nicht wieder einen solchen Ausrutscher (von seiner oder auch deiner Serite aus) gibt.

Insbesondere im Bezug auf euer gemeinsames Kind ist ja noch einiges an Entwicklungsmöglichkeiten vorhanden, was Krisen betrifft - aber auch was viele schöne Dinge betreffen kann.

Ich glaube, ihr werdet gemeinsam euren Weg gehen, denn ihr seid bereit Schwierigkeiten gemeinsam zu meistern (Therapie).

Durch die Therapie wirst du vermutlich ruhiger und sicherer werden, besonders was deine Fragen und Selbstzweifel angeht, die du zu haben scheinst (bin ich gut genug...).

Leider schreibst du weiter nichts über euer Leben (Freunde, Familie usw.), denn besonders in deiner jetzigen Situation des Zweiffelns an ihm und an dir selber wäre es nicht ganz schlecht, wenn du Menschen hättest, mit denen du reden kannst. Die deine Ängste annehmen und nicht sagen " tritt ihn in den Hintern" oder "ach, das passiert schon mal, mach mal nicht so einen Wirbel darum". Vielleicht hast du ja ene gute Freundin, die dich unterstützen kann bei der Suche nach einer Antwort auf deine Frage: "Bin ich gut genug für ihn oder macht er das nochmal, wenn ..." Und auf die Frage die darin steckt "Was habe ICH falsch gemacht"

Ich wünsche dir, dass du , dass ihr die Kurve bekommt und wieder beide wisst, dass ihr zueinander gehört. Nicht nur als Eltern für euer Kind, sondern als Partner und Freund füreinander und im Zusammenhang mit eurer Umgebung.

Alles Gute

gabritta

Kommentar von Anna1107 ,

danke für deine worte und deiner zeit!

Antwort
von bumbettyboo, 29

Also, einen Rat was du tun sollst bekommst du von mir nicht.
Denn es ist eine Entscheidung, die Du ganz alleine für Dich-und zwar NUR für DICH treffen musst!

Ich kann Dir nur soviel mit auf deinen Weg geben:
Bedenke, dass deine Entscheidung nicht nur das hier und jetzt betrifft, sondern auch die nächsten Tage, Wochen Monate und Jahre.
Ein kleines bisschen Unsicherheit reicht schon, um Selbtzweifel zu bekommen.
Du liebst diesen Mann, ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass er Dich auch liebt.
Ihr bekommt ein Baby und dieses wird eure Beziehung auch nochmal auf eine harte Probe stellen. (Das sage ich Dir aus eigener Erfahrung).
Alles zusammen genommen, die jetzige, kommende und anschließend völlig neue Situation, wird zu einer einzigen Herausforderung werden.
In der du nicht mehr nur für Dich, sondern auch für den kleinen Wurm stark sein musst.
Und da ist der Punkt, an dem du Dir die Frage stellen solltest: SCHAFFE ich das? Rein emotional!
Vertrauen ist das allerwichtigste für eine FUNKTIONIERENDE Beziehung.
Und du musst Dir ebenfalls darüber im klaren sein,dass er sagte, er hätte es getan weil deine Aufmerksamkeit ihm nicht gereicht hat.
Wenn das Baby da ist, wird es noch viel weniger werden.
Da wäre dann zb der Punkt, ob ER damit zurecht kommt.

Es ist und wird verdammt schwierig werden.

Ich wünsche Dir/ Euch, alles erdenklich Gute, egal wie du Dich entscheidest. 🍀❤

Antwort
von kugel, 36

Bißchen viel auf einmal...

OK. Dein Freund hat einen Fehler gemacht. Bescheiden aber nun gut, ist jetzt schon passiert.

Auch wenn er Dir die Wahrheit scheibchenweise in Salamitaktik offenbart hat, so hat er Dir letztendlich die Wahrheit gebeichtet. Was er nicht hätte tun müssen.

Er hat Dir nun nicht nur die ganze Wahrheit eingeschenkt, sondern tut auch noch was dafür, dass er Dein Vertrauen wieder gewinnt. Ich glaube nicht - nach Deiner Beschreibung - dass das alles nur Spielchen sind, sondern dass er es zum einen ernst meint und zum anderen seinen Fehltritt wirklich bereut.

Ich kann nicht beurteilen, welche Probleme Ihr in der Zeit seines "Vergehens" hattet. Manchmal aber entwickelt sich ein fremder Gesprächspartner zu einer Art "Selbstläufer" obwohl man das gar nicht will. So wie bei ihm eben. Ich mein, zuhause steht die Bude Kopf und dann ist da jemand, der zuhört, Verständnis hat und vielleicht auch ein bißchen Honig um den Mund schmiert. 

Nun bist Du schwanger, von ihm. Du schreibst in der "WIR"-Form, wenn es um EUER Kind geht. 

Ich glaube, Du willst ihn schon wieder, aber dieser Vorfall steht Dir noch etwas im Weg. Trotz, dass er Dir ganz offensichtlich und ohne Zynismus oder Ironie oder Zwang ZEIGT, dass Du ihm wieder vertrauen kannst.

Naja und Du bist halt doch schwanger und Schwangere ticken nunmal seltsam (war selbst 2 mal schwanger... *grins*) In dieser Zeit sind die Emotionen generell durch den Wind und ja klar machst Du Dir Gedanken, ob Du nun mit ihm zusammenbleibst oder nicht - des Kindes willen.

Versuch es als Fehler anzusehen. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Mei, jeder macht Fehler - es ist aber dabei schon wichtig, wie jemand damit umgeht. Wie er es macht und zeigt? Respekt! Keiner würde sich so ins Zeug legen, wenn ihm die Partnerin nicht wirklich wichtig wäre! Ich glaub, so manch einer hätte schon vorher die Flinte ins Korn geworfen und hätte nich so viel von sich preisgegeben oder offenbart!

Vertrauen braucht Zeit und die solltest Du ihm und Dir geben.

Liebe Grüße! Wird scho!

Kugel

Kommentar von Anna1107 ,

danke für deine zeit.... sein kämpfen wir von mir honoriert... er hat auch den job für mich gewechselt.... ich glaube zwar nicht dass so etwas nochmal vorkommt aber ich habe irre angst wieder zu fallen....

Kommentar von kugel ,

Die Angst zu fallen (in einer Beziehung) hat so ziemlich jeder (mal)... Dazu muß der Partner noch nicht mal neben raus switchen... 

Er hat den Job gewechselt??? Deswegen und für Dich und allein wegen diesem Vorfall??? Ich bitte Dich! Wieviele Zeichen und Beweise brauchst Du denn noch???

Mach einen Schlußstrich! Entweder unter dieser "Sache" oder unter die Beziehung. Seh doch endlich mal was er für Dich und diese Beziehung tut und nicht ständig, was er "verbrochen" hat. Er hat mit ihr nicht geschlafen. Er wollte sie nicht küssen. 

Und bei Dir? Er kämpft um Dich. Er beweist Dir seine Liebe. Er gibt Dir Handy. Er wechselt die Arbeitsstelle. Er macht wirklich alles, um das, was er vermurkts hat, wieder gut zu machen!

Hey, jeder macht in einer Beziehung Fehler. Mal Größere und mal Kleinere. Das ist aber kein Grund, immer gleich alles hinzuschmeißen...

Antwort
von Leopatra, 19

Bei allem, was hier schon Hilfreiches geschrieben wurde, möchte ich eine ganz andere Frage als Denkanstoß beitragen:

Kann es sein, dass es dir jetzt aktuell so düster vorkommt, weil du mit deinen Hormonen  wegen der Schwangerschaft zu tun hast?

Ich meine das nicht wertend, überlege mir aber, dass ihr euch immerhin, so gehe ich davon aus, beide für das Kind entschieden habt (und damit für eine gemeinsame Zukunft).

Alles Gute für euch!

Kommentar von Anna1107 ,

klar haben wir uns für das kind entschieden 1. abtreibung kommt nicht für mich in frage 2. das kind hat mit primär mal nichts damit zu tun was zwischen uns vorgefallen ist. das kind wir in mir immer eine liebende mama haben und in ihm einen liebenden papa. egal wie unsere beziehung weiterläuft. so oder so haben wir eine gemeinsame zukunft....

Antwort
von RobDuggy104, 43

Vertrauensbruch ist immer so ne sache ich weiß... Versetze dich immer in die Situation des anderen so kannst du besser verstehen was er für dich empfindet. Außerdem kämpft er nicht umsonst für dich... Wenn er die andere haben könnte/ wollen würde würde er nicht mehr um dich kämpfen sondern wäre jtz bei ihr. IST ER ABER NICHT. Also sei nicht blind vor Wut oder was auch immer dich nich bedrängt er hat ein Fehler gemacht und das weiß er jtz und ich hoffe natürlich das er von seinen Fehlern lernt. Also gib ihm die Chance...

Kommentar von Anna1107 ,

ich weiss dass auch ich fehler gemacht habe, dass es sonst so weit nicht gekommen wäre. verdient hätte er es wahrscheinlich schon so wie er kämpft. zudem möchte ich es dem kind nicht antun ohne greifbaren vater aufzuwachsen....

Kommentar von RobDuggy104 ,

Also wenn das so ist.. Also mit dem Kind dann ist das nicht die Welt. Das Kind hat das nicht verdient ich mein wenn er dich tatsächlich betrogen hätte dann ok aber da du ja wie du sagst selbst kein Engel warst könnt ihr ruhig drüber reden mit einem schönen Happy end natürlich. Aber mach jtz bitte kein Fehler und weiß ihn ab...Viel Glück :)

Kommentar von Anna1107 ,

danke für deine worte und zeit!

Kommentar von RobDuggy104 ,

Natürlich :) Kein Problem !

Antwort
von KeinName2606, 48

Für mich wäre es aus. Du quälst dich doch nur, wo bleibt der Sinn? 4 Wochen? Nur Aufmerksamkeit? Da sucht man ein Gespräch und nicht blöde Ausreden. Schade um das Geld der Paartherapie, flieg darum weg.

Kommentar von keste ,

Er hat doch im Grunde gar nichts gemacht?! Warum also mit ihm Schluss machen? Er bemüht sich und macht alles um ihr Vertrauen zurück zu  gewinnen und ich bin der Meinung er hat es sich verdient! 

Nicht immer gleich alles hinschmeißen und den Nächsten nehmen, das hat nämlich nichts mit Liebe zu tun!!

Antwort
von realistir, 21

Interessant ist unter anderem, wie sich verschiedene Menschen ihr Leben so schwer machen können. Die eine Sorte säuft sich kaputt, ne andere Sorte raucht oder hascht sich zu Tode.

Tja und manche Frauen merken nicht mal, dass sie es selbst sind, die sich manches im Leben schwer machen. Ein Mann hat sich natürlich immer nur um eines zu bemühen, wenn er sich auf eine Frau einlässt, gell.

Und nur der Mann ist Schuld, wenn dies und das nicht so toll läuft.
Tja, du übersiehst, in dem Falle gibt es zwar einen Mann, aber etliche Frauen die sich um den bemühen oder sich einfach so mit dem einlassen.

Dann ist für das einlassen natürlich immer nur der Mann Schuld, nie die anderen Frauen, gell. Es gehen ja immer nur Männer fremd, Frauen nie.

Tja, da Männer nicht mit Tieren fremd gehen sondern mit Frauen, gehen genau so viele Frauen fremd wie Männer! Müsste man nur begreifen, begreifen wollen.

Kommentar von Anna1107 ,

danke für deine antwort.... jedoch zweifel ich nicht dass auch frauen fremdgehen.... nur in unserer beziehung bin nicht ich fremd gegangen.....

Kommentar von realistir ,

ne bist Du nicht. Aber es geht hier nicht nur um dich, du bist nicht die einzige Frau in der Sache und Angelegenheit.

So einige andere Frauen bemühen sich, oder lassen sich einfach so auf einen Mann ein, fragen erst garnicht ob der vergeben ist. Es ging also um die anderen Frauen, die in euerer Konstellation beteiligt sind und denen es egal ist wie es dir geht usw.

Antwort
von Bambi201264, 37

Du solltest Deine Zweifel und Selbstzweifel aufschreiben und zu dem Paartherapie-Termin mitnehmen. Auch, dass Du sehr verletzt bist und unsicher wegen dem Kind und kein Vertrauen hast im Moment.

Auch, dass Du siehst, wie er jetzt (!) um Dich kämpft.

Wenn der/die Therapeut/in gut ist, wird er/sie schon einen Rat wissen.

Und dann kannst Du immer noch ja oder nein sagen.

Antwort
von Rosalielife, 3

Es macht mich nachdenklich, wenn dein Freund-kaum habt ihr eine schwere Zeit- andere Frauen anschreibt und ihre Zuwendung sucht. Er verteidigt sich, er habe es bei dir nicht gefunden, also schiebt er dir die Schuld für sein Fehlverhalten zu.

Du bist nicht schuld, zieh dir diesen Schuh nicht an! er entscheidet, wie und was er tut, und nun, wo die Folgen sich entwickelt haben, rudert er zurück, gesteht aber seine Schuld  nicht ganz und gar ein, sondern macht dich verantwortlich dafür.

Er ist ein kleiner Junge, an gar nichts schuld. das kann für spätere Geschehen relevant sein.

Eine Paartherapie wäre gut, wenn er offen ist und mitmacht.

ein kind ist heute kein Grund mehr, zusammenzubleiben.

Mach dir klar, was du haben willst. Eine Familie um jeden Preis mit einem schwachen Partner, dem du nicht mehr vertraust? Oder alleinerziehend mit Kind und der möglichen Annäherung an diesen Mann, wenn Zeit vergeht und er sich evtl. verändert?

Lass dich nicht von der Sorge um dein Kind oder deinen Status leiten. deine Gefühle sind ernstzunehmen und wichtig.

du bestimmst, wohin die Reise gehen wird.

Ist der Traum Familie mit Kind und Mann nicht zu realisieren, trauere ihm nicht nach. Du wirst Mutter, eine wunderbare Aufgabe!

Antwort
von MarkSchoen, 64

Er scheint ein impulsiver Mensch zu sein, so sehr er um dich wirbt, so sehr kann er sich auch wieder etwas anderen zu wenden. Das könntest du eventuell in deine Entscheidung einbeziehen. Er selber kann da nichts dafür, die Natur hat ihn das so gegeben. Du bist davon gegenteilig.


Kommentar von Anna1107 ,

impulsiv ja.... das glaube ich primär gar nicht dass er sich wieder etwas anderes sucht.... ich denke nicht dass er versucht ein dreiviertel jahr zu kämpfen wenn er sich wieder mit der nächsten zufrieden geben würde.... auch er leidet sehr das sehe ich.... er ist oft am weinen wenn ich sage ich glaube ich kann nicht mehr... sein leben hätte keinen sinn mehr ohne mich und ohne sein kind ( das sagt er mir immer und immer wieder... )

Kommentar von MarkSchoen ,

Ich wünsche es dir das es so ist. Es ist keine Absicht ihn was schlechtes zu unterstellen.

Kommentar von Anna1107 ,

danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community