Frage von askingyou22, 69

Vergebung - Warum vergibt ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Canteya, 55

aus Liebe

Antwort
von Fantho, 22

Da man selbst nicht vor Fehlern und Schwächen gefeit ist, sollte man deshalb besser verstehen und nachvollziehen können, dass auch andere Menschen Fehler und Schwächen haben (dürfen)...

...doch dazu sollte man eine bestimmte Schwäche aufgearbeitet haben: Sich nicht in die Lage anderer versetzen und sich deren Motivation für ihre Verhaltensweisen und Handlungen aus deren Sicht nicht betrachten (und verstehen) zu können...

Man kann nicht vergeben, weil Gott dies verlangt oder erwartet...

Man kann nicht vergeben, weil einem die Religion dies diktiert...

Man kann nur vergeben, wenn die Vergebung ehrlich und bedingunsglos von Herzen kommt...

Die mitunter größte Prüfung findet in meinen Augen dort statt, wenn man dem Mörder des eigenen Kindes gegenüber tritt. Nur einmal habe ich lesen dürfen, dass eine Mutter dem Mörder ihres Kindes vergeben konnte und hat...

Sie hat(te) verstanden, weil erkannt...

Eine weitere große Prüfung ist die ehrliche Verzeihensarbeit bei und an sich selber...

...doch dies gehört ebenso zu den schweren 'Arbeiten', die viele Menschen nicht zu meistern scheinen....

Gruß Fantho

Kommentar von askingyou22 ,

Toll geschrieben :)

Antwort
von comhb3mpqy, 28

Ein Grund, warum ich vergebe ist, dass ich Christ bin. Ich hätte gerne, dass Gott mir vergibt, also vergebe ich auch. Vergebung wird auch von einem Christ verlangt. Wenn du wissen willst, warum ich Christ bin, in mein Profil habe ich ein paar Gründe reingeschrieben.

Auch denke ich, dass es nicht gut ist, wenn man sein ganzes Leben lang böse auf jemandem ist. Ich denke, Vergebung befreit auch.

Kommentar von askingyou22 ,

Schön gesagt! Sehe ich auch so :)

Kommentar von Fantho ,

Ich hätte gerne, dass Gott mir vergibt, also vergebe ich auch.

Also aus Kalkülgründen...

Vergebung wird auch von einem Christ verlangt.

Also aus Gehorsam....

Auch denke ich, dass es nicht gut ist, wenn man sein ganzes Leben lang böse auf jemandem ist. Ich denke, Vergebung befreit auch.

Um dies zu erkennen, braucht man kein Christ zu sein...

Gruß Fantho

Kommentar von askingyou22 ,

Da ist was wahres dran Fantho :)

Antwort
von wivivi97, 40

Wenn du dieser Person Vergiebst, die dir Schmerzen bereitet hat, dann vergiebst du auch Dir. Du wirst mit anderen Gefühlen zurück denken und der Schmerz oder dieser Hass auf dieser Person ist nicht mehr so gross als wenn du denkst dir Vergebe ich nicht du hast mir Schmerzen zubereitet das werde ich dir nie vergeben. Dann hasst du diese Person die ganze Zeit, und somit geht es auch Dir schlecht. Aus diesem Grund vergebe ich. Aber Vergebung zu machen ist nicht einfach und man muss sich alle Zeit dafür nehmen. Für manche Sachen wie Streit oder so ist eine Vergebung einfacher. Aber eine Vergebung einen Menschen, der z.B. einen Lieben Menschen von dir Umgebracht hat oder Eltern die dich geschlagen haben oder wenn man einen Sexuellen Missbrauch erlebt ist die Vergebung schwieriger, aber umso wichtiger, weil dann ein Stück Schmerz mit der Vergebung verschwindet. Aber das bedeutet nicht, dass man dann keine Schmerzen hat oder haben darf. Das einem das nicht mehr traurig machen darf was geschehen ist. Nein, es bedeutet nur, lediglich besser damit leben zu können. Wie wenn ein geliebter Mensch gestorben ist. Nach und Nach wird der Schmerz weniger, was nicht heisst, dass man die Person vergessen hat, sondern weil es nicht mehr so frisch ist und weil man den Tot dieser Person akzeptiert hat und weil man nun damit umgehen kann. Und so sieht es mit einer Vergebung auch aus. Ich hoffe ich konnte dir helfen, bzw. deine Frage beantworten.

Kommentar von askingyou22 ,

Ja, vielen Dank für die Mühe! :)

Kommentar von wivivi97 ,

Oh sehr gerne. Bin grade etwas in Schreiblaune und habe Zeit haha.

Antwort
von Whitekliffs, 25

Mich beschäftigt in der letzten Zeit die Frage: was ist eigentlich Vergebung?

Wir nehmen das wort so schnell in den Mund, aber was ist es eigentlich? Kann man es auch anders umschreiben?

Kommentar von askingyou22 ,

Interessante Frage,  auf die ich spontan keine Antwort finde ..

Kommentar von Fantho ,

Schau mal in Wiktionary unter 'Vergebung' nach, dort findest Du einige Synonyme, wie auch Milde, Nachsicht. Vielleicht ist eines darunter, welches für Dich dann stimmig ist...

Gruß Fantho

Antwort
von SebiMasterN7, 69

Gnade und Vergebung ist im Menschen verankert, da man sich erhofft das sich die Person bessert und ihre Fehle einsieht. 

Antwort
von mwesterhoff, 9

Würde es für mich keinen Papi im Himmel geben, der von Herzen vergibt und dem viel daran gelegen ist, einen einen Lebensstil der Vergebung nahe zu legen, würde ich oft an meinem Groll festhalten und darin letztlich gefangen bleiben.

Antwort
von nowka20, 5

ich vergebe aus einsicht, wenn ich erahne, daß der übeltäter aus schwachheit keine einsicht in sein tun haben konnte!

Antwort
von Teddylein, 20

Damit Gott mir vergeben kann.

"Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, so wird euch euer himmlischer Vater auch vergeben. Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt, so wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben."
(Matthäus 6:14, 15)
Kommentar von Fantho ,

Also aus Kalkülgründen...

Gruß Fantho

Antwort
von JTKirk2000, 30

Wenn man vergibt, kann man auch vergessen. Dadurch kann man auch Frieden finden. Das ist für mich wesentlich erstrebenswerter, als wenn ich mir immer wieder vor Augen führe, was andere mir getan haben mögen. Außerdem finde ich dadurch nicht nur Frieden bezüglich der Fehler anderer, durch die ich gelitten habe, sondern auch bezüglich meiner eigenen Fehler anderen gegenüber.

Antwort
von chrisbyrd, 12

Weil Gott uns auch vergibt:

"Wenn wir unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit. " 1. Johannes 1,9

"Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben." Johannes 3,16

"Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen." Johannes 5,24

Antwort
von Barcodekiller, 56

Weil du nicht dein Lebenlang hassen willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten