Frage von Scrizzel, 61

Vergasung wann aufgehört?

Hallo ich hätte mal die Frage wann genau die Judenvergasungen angefangen haben und was der genaue Auslöser war und wann sie aufgehört haben und was der grund war :) würde mich über eine Antwort freuen

Antwort
von Accountowner08, 27

Deine Frage ist ziemlich unsensibel gestellt.

Ab 1933 wurden Juden in Deutschland systematisch diskriminiert und auch willkürlichen Verhaftungen und Ermordungen ausgesetzt.

d.h. der systematische Massenmorde geschah nicht nur durch gas, sondern erst einmal durch Erschiessen, zu Tode quälen in haft, etc.

Tötungen durch Gas wurden gegen Juni 1941 von den duetschen Besatzern in Polen zum ersten mal durchgeführt, und zwar in Lastwägen, deren Abgase in den abgedichteten Lagerraum eingeführt wurden. Im Standgas wurden die menschen im Laderaum ermordet, dann in den Wald gebracht und dort in Massengräbern begraben. Allerdings fanden zu der selben Zeit auch Massen-Erschiessungen an Massengräbern im Wald statt. d.h. riesen Gräben wurden ausgehoben, Leute hingebracht, an den Rand des Grabens gestellt, erschossen, so dass sie hinineinfielen, dann kam eine Schicht erde darüber, dann brachten die Mörder die nächsten Opfer. Das fand z.B. im Sept. 1941 in Babi Jar bei Kiew statt.

Die Gaslastwägen verwendeten die Deutschen und ihre Gehilfen um dieselbe Zeit (Ende 1941) im Konzentrationslager Chelmno (Kulmhof), um insbesondere Juden zu ermorden.

Dann wurden im Rahmen der "Aktion Reinhart" fixe Gaskammern gebaut, zuerst in Belzek (ab ende 1941 gebaut, anfang 1942 in Betrieb genommen.), dann in Treblinka, Sobibor und Ausschwitz, sowie in anderen Lagern.

Als die Russen Polen langsam wieder eroberten, versuchten die Deutschen,  Spuren ihrer systematischen Mordtätigkeit zu verwischen. Die Gefangenen von Ausschwitz wurden auf den berüchtigten "Todesmarsch" geschickt, bei dem ebenfalls sehr viele Menschen umkamen. Bis ganz zum Ende des Krieges haben die Deutschen Menschen willkürlich umgebracht, z.B. durch Erschiessungen oder eben auch Zwangsmärsche ohne Essen...

https://de.wikipedia.org/wiki/Gaskammer\_(Massenmord)

hier kannst du nachlesen.


Kommentar von exxonvaldez ,

Dann wurden im Rahmen der "Aktion Reinhart" fixe Gaskammern gebaut, zuerst in Belzek (ab ende 1941 gebaut, anfang 1942 in Betrieb genommen.), dann in Treblinka, Sobibor und Ausschwitz, sowie in anderen Lagern.

Auschwitz-Birkenau (und Majdanek) wurde schon vorher in Betrieb genommen ('41)

Zur Aktion "Reinhard" (1942) gehören die Vernichtungslager Belzec, Sobibor und Treblinka.

Kommentar von Accountowner08 ,

Das Lager Ausschwitz gab es schon vorher, als Arbeitslager. Aber die Gaskammern in Ausschwitz begannen im Frühjahr 1942, in Belzec begann es im Februar 1942.

Die meisten "Vernichtungslager" waren erst "Konzentrationslager", d.h. riesige Gefangenenlager, in denen dann systematisch Menschen ermordet wurden, meist in Gaskammern.

Der Film shoah von Claude Lanzman beschreibt das recht eindrücklich.


Kommentar von exxonvaldez ,

"Konzentrationslager", d.h. riesige Gefangenenlager, in denen dann systematisch Menschen ermordet wurden, meist in Gaskammern.

Das ist genau die Definition für Vernichtungslager.

In Konzentrationslager wurde (mehr) durch Zwangsarbeit ermordet.

Kommentar von Accountowner08 ,

OK. Wollte nur sagen, wenn man sich überhaupt so prosaisch über so schreckliche Ereignisse äussern darf: Gaskammern erst in Belzec, dann in Ausschwitz, soviel ich verstanden habe...

Ausschwitz hatte ja auch einen riesigen Industriekomplex, für die ERdöl-Industrie, aber auch andere Firmen hatten sich dort angesiedelt, um die Sklavenarbeit der Gefangenen auszunützen...

Kommentar von exxonvaldez ,

Ja, mag sein.

Ich empfehle übrigens diesen Film:

https://www.youtube.com/watch?v=gcr0fzNXd1k

Der ist sowohl "unterhaltsam" (soweit man das bei so einem Thema überhaupt sagen kann), als auch informativ.

Antwort
von exxonvaldez, 40

Aufgehört haben sie '45...

Der Grund ist ja wohl klar!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten