Vergangenheit - Umgang?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich sage das man neu anfangen kann!

Der eine Weg wäre weit weg zuziehen, eine Komplett neue Gegend, neue Freunde, neue Arbeit etc. 

Der andere Weg wäre dafür zu sorgen das die Freunde dich nicht mehr als Freund/in betrachten. Dies kannst du machen indem du ihnen von deiner Idee mit dem Neuanfang berichtest. 

Seine Vergangenheit zu ignorieren ist möglich ... aber nicht gut. Irgendwann wird sie hoch kommen. Besser ist es mit ihr abzuschließen, sie wie ein durchgelesenes Buch beiseite zu legen. Ein neues Buch öffnen und anfangen zu lesen. Man weiß das man das alte Buch gelesen hat, kennt noch den gesamten Inhalt ...  doch hält sich nicht mehr weiter damit auf. 

Dennoch, wenn du deine alten Bekanntschaften um dir rum hast wird das nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Digarl
10.04.2016, 16:25

PS: Warum willst du neu anfangen?

0
Kommentar von SibelAk
10.04.2016, 16:27

Weil ich ständig in meiner Vergangenheit hänge und keinen Schritt nach vorne mache. Deshalb habe ich mir eine Zeit von 6 Monaten gegeben, wo ich mich sammeln will (und noch vieles mehr) und dann endlich damit abschließen möchte. Ich hoffe, du kannst mir ungefähr folgen?

0
Kommentar von SibelAk
10.04.2016, 16:36

Eher private.

0
Kommentar von SibelAk
10.04.2016, 18:37

Okay und d.h.? :)

0

Man kann nicht neuanfangen, da man sich selbst und seine Probleme immer mitnimmt.
Zwar ist es richtig, sich von Menschen, die einem nicht gut tun, zu distanzieren - aber das ist ja kein Neuanfang.

Es gibt Menschen, die meinen, dass sie, wenn sie woanders hinziehen oder eine andere Schule besuchen, neu anfangen können. Meistens aber sitzen sie nach einiger Zeit doch wieder in derselben Sch***  eben weil sie sich selbst mitgenommen haben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass so ein Neuanfang nicht funktioniert - da sind so viele Menschen, die in unseren Leben prägend sind - Familie, Freunde etc. Menschen, die auch in Dir nachwirken, wenn sie nicht direkt bei Dir sind.  Man kann sein Leben nicht komplett auf "reset" stellen. Das wird oft in Filmen als "düsteres Heldentum" präsentiert - ist aber bei Menschen mit einem "normalen" Gefühlsleben nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?