Frage von hendrickh, 57

Verfliegen Asbestfasern mit der Zeit?

Als ich noch ein kleines Kind war haben meine Eltern asbesthaltige Cushion-Vinyl-Platten rausgerissen (die mit dem schwach gebundenen Asbest), was sie zu der Zeit nicht wussten. Ich gehe davon aus dass die Tür offen war (sie mussten es ja durch das Haus transportieren), warscheinlich bin ich auch zwischendurch mal reingekommen und warscheinlich haben sie es hinterher mit einem normalen Staubsauger weggesaugt.

Die Möbel wurden meines Wissens hinterher nicht gereinigt.

Nun habe ich in diesem Haus über 20 Jahre lang gelebt und habe große Angst, Krebs oder Asbestose zu bekommen.

Meine Frage lautet: Kann ich davon ausgehen, dass sich die Fasern mit der Zeit abgetragen haben und nach z.B. einem Jahr nur noch sehr geringfügig vorhanden waren? Oder habe ich jetzt wirklich 20 Jahre lang Asbestfasern eingeatmet?

Antwort
von Hugito, 48

Diese Fasern verschwinden sehr schnell. Problematisch sind nur die sehr kleinen Fasern, die man einatmen kann. Aber die werden sehr schnell "vom Winde verweht", sie wirbeln schnell auf, z.B. beim Staubsaugen oder Lüften. Die groben Teile sind unproblematisch, weil man die nicht einatmen kann.

Deshalb sind die meisten Fasern damals fort gewesen, nachdem man einmal (wie beim Renovieren üblich und nötig) ordentlich durchgeputzt und gelüftet hat.

Ich denke, du solltest dir dazu keine großen Sorgen machen. Asbest wurde vor allem deshalb verboten, weil man die Arbeiter schützen wollte, die jeden Tag mit diesem Material gearbeitet haben. Wer 10 Jahre lang damit arbeitet und das jeden Tag einatmet, der war gefährdet. Wenn es nur einmal eine kleine Renovierung daheim gab, ist das Risiko sehr gering. Also: Ball flach halten!

Antwort
von Snowfreak0815, 50

Wenn du wirklich cushion Vinyl platten meinst, dann iet dort asbest nicht schwachgebunden.
Es gibt noch diesen rollboden mit einer schwachgebunden Schicht mit asbest Fasern auf der unterseite. Da sehe das anders aus.
Bei den platten is die wahrscheinlichkeit das asbest austritt sehr gering.

Kommentar von hendrickh ,

Dann habe ich den falschen Begriff benutzt, ich meinte den Boden mit schwachgebundenem Asbest auf der Unterseite.

Antwort
von IGEL999, 41

Nach 20 Jahren wirst du nichts mehr nachweisen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community