Frage von Partymeister, 15

verfallen die aufgelaufenen Überstunden bei Minijober wenn er jetzt einen Arbeitsvertrag abschließen möchte?

Hallo liebe Experten, ich benötige dringendst Eure Hilfe, Muss jedoch etwas weit ausholen um das Sie verstehen um was es hier eigentlich geht. Mein Mann ist seit 1.5.2014 in der Firma Hermes (Subunternehmer) als Aushilfsfahre beschäftigt. Er erhielt damals auch einen Arbeitsvertrag von 450,00€ als Minijob. Eigentlich brauchte er ja nur 52,9 Std. arbeiten. Liegt aber nicht drin. Er hat jeden Monat zwischen 180-200 Std. geleistet. Der AG meint, die geleisteten Stunden werden auf jeden Fall gut geschrieben, als Überstunden oder Arbeitszeitkonto. Nun habe ich meinen Mann den Vorschlag unterbreitet, einen ordentlichen Arbeitsvertrag ab November15 über wöchentlich 48 Std. zu bitten. Er ist bereit Steuerklasse 3 zu nehmen und alle Steuern abzuführen. Der AG verweigert dies, er werte erst im Januar 16 einen Arbeitsvertag mit meinen Mann abschließen. Er sollte sich bewusst sein, das alle bisher geleistet Überstunden sonst verfallen, wenn er vorzeitig einen Arbeitsvertrag verlangt. Ist das Rechtens? Er ist in keiner Gewerkschaft,er weis nicht ob das alles seine Richtigkeit hat. Alle geleisteten Überstunden würden bei der Steuerberaterin liegen. Mein Mann hat bis zum heutigen Tag nie zu sehen bekommen, wie viel Überstunden überhaupt aufgelaufen sind. Alle Unterlagen verwaltet die Steuerberaterin. Wer sie ist wird mir nicht gesagt. ich würde mich gern mit ihr persönlich in Verbindung setzen. Gibt es ein § für all meine aufgeführten Probleme? Für jeden der mir Hilfe Tipps und Ratschläge geben kann danke ich jetzt schon in Voraus. Gruß Partymeister

Antwort
von HansderVader, 15

Zunächst stellt sich die Frage sind die Überstunden nachweisbar

- vom AG Bestätigt?

- Über Zeiterfasungsystem dokumentiert?

wenn diese nachweisbar sind dann sollte das ein Fachanwalt für Arbeitsrecht  prüfen.

Denn dann geht es ja um richtig viel Geld:

01.05.2014- 01.11.2015 = 19 Monate * (~100 Stunden) = 1900 Stunden da kommt dann schon ein guter 5stelliger Betrag zusammen.

Wenn das nicht dokumentiert ist - dann sieht das düster aus und dann kann man nur hoffen das der AG zu einsem Wort steht (wobei ich mir bei hermes / subunternehmen da nicht so sicher bin)




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten