Frage von KralFerdici, 174

Verfälscht Kreatin Ethyl Ester HCL eine Haaranalyse?

Halllo erstmal. Habe letzte Woche eine MPU gemacht um meinen Führerschein wieder zu bekommen. Die MPU an sich ist gut verlaufen, daher musste ich gestern eine letzte Haarprobe abgeben (war nicht billig ;). Mein Problem ist, ich habe zwischenzeitlich ca. 1 Woche Kreatin zu mir genommen wegen mein Training. Das Kreatin, das ich benutze beinhaltet Ethyl Ester (Kreatin Ethyl Ester HCL) Kraftsportler unter euch kennen das sicherlich. Im Internet habe ich nachgeforscht, und da steht unter anderem das bei Haartests für Alkoholnachweis nach Alkoholabbauprodukten Ethylglucuronid (EtG) und Fettsäureethylester (FSEE) in den Haaren gesucht wird. Ist das Ehtyhl Ester das in mein Kreatin drin ist, und der Alkoholabbauprodukt Fettsäureethylester das selbe? Ist es möglich dass nun der Haartest durch den Kreatin verfälscht wird? Vielen Dank in voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von quanTim, 174

Hey, ich weis zwar nicht genau, auf welche art die untersuchung stat findet, aber der kreatin ethyl ester ist KEIN Fettsäureester, außerdem besitzter er drei Stickstoff gruppenb, die ihn noch mehr von den üblichen fettsäureestern unterscheiden.

Kommentar von KralFerdici ,

Danke dir, genau das wollte ich eigentlich nur wissen ;)

Expertenantwort
von Kaeselocher, Community-Experte für Chemie, 154

Oral aufgenommene FAEE's werden im Verdauungstrakt sofort zerlegt. Sie werden, wie alle Stoffe, die dem Stoffwechsel zugeführt werden, erstmal gespalten und dann vom Körper biotransformiert. Die Entstehung von FAEE's ist ein typischer Nebeneffekt des Alkoholabbaus.

Zu diesem durchaus interessanten Thema habe ich mir die nachfolgende Dissertation angesehen, in welcher u.a. auch auf die Auswirkungen von alkoholhaltigen Haarpflegemitteln oder eben der Aufnahme von FAEE's als Stoffwecheledukte eingegangen wird um diese Messmethode zu validieren.

Folgendes Zitat ist hier zu finden:

Ob oral aufgenommene FAEE Ursache für einen falsch positiven Testsein können, ist jedoch zweifelhaft, da sie im Verdauungstrakt mit einer Halbwertszeit von 58 s abgebaut werden und selbst nach einer Absorption nur für wenige Minuten im Blutkreislauf zirkulieren

http://hss.ulb.uni-bonn.de/2012/3066/3066.pdf (S.66)

Expertenantwort
von ginatilan, Community-Experte für MPU, 137

Hallo 

bei deiner Haaranalyse wird ausschließlich nur auf Alkohol, bzw deren Abbauwerte, getestet, nicht einmal nach Drogen. 

was mich wundert, warum wurde  NACH der MPU noch Abstinenznachweise gefordert? 

Kommentar von KralFerdici ,

Danke, eigentlich wird nur Nach Drogen gesucht bei dem Haartest, weil ich mein Führerschein deshalb verloren hatte. Den Nachweis über Drogenfreiheit habe ich nachgewiesen, und nun der letzte Test. Mit Alkohol hatte ich andersweitig Probleme, deshalb war (bin) ich mir nicht sicher ob das Kreatin was ausmacht in der Haaranalyse. Auf dem Motto, drogen haben wir zwar keine gefunden, aber abbauprodukte von Alkohol. Was ich aber auch nicht trinke seit 5 Jahren

Kommentar von ginatilan ,

die MPU ist anlassbezogen, es darf also nur nach Drogen getestet werden 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten