Verfällt mein Anspruch auf Kindergeld?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, sobald du wieder Kindergeldanspruch hast, kann es sein, dass sie es verrechnen wollen und einfach die Monate nicht zahlen. Ich denke aber, wenn du da mit deiner Sachbearbeiterin drüber sprichst, wird sich da eine Lösung finden lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du z.B. Ausbildung suchend gemeldet bist musst du auch Nachweise erbringen,also Bewerbungen auf Ausbildungsstellen schreiben !

Dann hast du zumindest die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt und deinen Eltern stünde wieder Kindergeld zu,solange du noch keine 25 wärst.

Es könnte dann entschieden werden das du deine Schulden nicht mehr in Raten abzahlen musst,sondern das die Familienkasse dann vom zustehenden Kindergeld eine Tilgung der Schulden vornimmt.

Die Familienkasse kann dann max. 50 % des Kindergelds für die Schuldentilgung einbehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast unter Berücksichtigung der Arbeitslosenmeldung / Ausbildungsplatzsuche Anspuch auf Kindergeld.

Inwiefern die Auszahlung stattfindet müsstest Du mit der Familiengeldkasse klären. Möglicherweise teilweise Auszahlung / anteilige Verrechnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach die liebe Familienkasse....langsam sehe ich bei ihrem teilweise verbrecherischen Handeln nicht mehr durch....
Mir wurde Kindergeld gestrichen, Grund: "Wir wissen nicht ob ihr Vater in der Schweiz noch Geld für ihren Sohn XYZ (also für mich) erhält." Das fällt denen nach 15 Jahren ein!!!!
So, wurde einen Monat später wieder bezahlt (weil in der Schweiz kein Geld für mich gezahlt wird....warum denn bitte auch? Lebe schließlich in Dtl.).
So, nächste Brief letztes Jahr...Kindergeld für ALLE Kinder gestrichen da die Familienkasse nicht wusste das meine Mutter den Vater meiner Halbgeschwister geheiratet hat (ändert nix an den Auszahlungen). Wurde anschließend wieder bezahlt....
Jetzt kam die Anfrage: Uns ist nun aufgefallen, das ihr Sohn XYZ eine Ausbildung macht. (Nach 8 Monaten...) Egal wie viel Geld ich dafür bekomme besteht weiterhin die Pflicht Kindergeld zu zahlen....Habe ich alles nachgewiesen.
Kommt der nächste Brief: Kindergeld für meine Schwester verkürzt (mein Bruder bleibt gleich) und ich falle komplett weg....
Angerufen und geredet, Geld für mich wird auch weiterhin bezahlt....langsam komme auch ich mir leicht verarscht und betrogen vor....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung