Frage von Selosh16, 38

Vereintes Europa -> Montanunion?

Im Moment versuche ich ein bisschen nachzuarbeiten um in der Schule besser mit zu kommen. Bei Recherchen stoße ich immer auf den Begriff "Montanunion" und das sie zum Frieden beigetragen hat. Aber wie erreichte die Montanunion das ? Das ist mir einfach unklar ..

Antwort
von DerSchopenhauer, 20

Die Montanunion war ein Wirtschaftsverband in den Bereichen Kohle und Stahl (damals die wichtigsten Güter in den Volkswirtschaften) - dahinter steckte die Überlegung, daß, wer miteinander Handel treibt, gemeinsame Richtlinien aufstellt, gemeinsam von der Montanunion profitiert und sich besser kennenlernt, keinen Krieg mehr führt - also die Friedenssicherung war sozusagen das erfolgreiche Nebenprodukt des freien Handels zwischen den Staaten (insbesondere Frankreich und Deutschland sollten so zusammengebracht werden, damit sie nicht wieder aufeinander losgehen).

Man hatte aus den schwerwiegenden und folgenreichen Fehlern, die nach dem 1. Weltkrieg von den "Gewinnern" gemacht wurden, die richtigen Lehren gezogen.

Kommentar von Scheremy ,

*2. weltkrieg, ansonsten sehr gut formulierte antwort^^

Kommentar von DerSchopenhauer ,

Fehler nach dem 1. Weltkrieg, die den 2. Weltkrieg erst möglich gemacht haben

Stichwort: Friedensvertrag von Versailles 1919: unbezahlbare Reparationen = Ursache der größten Wirtschaftskrise der Geschichte; Demontage der Industrie in Deutschland etc.

Das hat sich nach dem 2. Weltkrieg nicht wiederholt

Stichworte: Montanunion, Marshallplan, kontrollierte Demokratisierung Deutschlands etc. statt Ächtung und wirtschaftlicher Vernichtung Deutschlands

Kommentar von Scheremy ,

oih, falsch gelesen, sorry

Antwort
von Scheremy, 17

Naja, die Montanunion, oder auch EGKS genannt, war nichts anderes als eine Wirtschaftsunion, in der es erleichtert wurde mit Eisen und Kohle zu handeln.
Und Länder die handeln bekriegen sich nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten