Frage von floo28,

Verdummt man im Altenheim??

Heute waren wir bei meinem Urgroßonkel im Altenheim und ich habe gemerkt, dass er mich und meine Family gar nicht mehr gekannt hat. Er lebt jetzt seit ca. 4 Jahren dort und bei jedem Besuch von uns weiß er weniger. Von was kommt das?? Weil wo er noch in seiner alten Wohnung gelebt hat, hat er noch alles gewusst und uns gekannt. "Verdummt" man ihm Altenheim??

Danke für eure Antworten

floo28

Hilfreichste Antwort von freezyderfrosch,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nicht unbedingt. Kann ja auch krankheitsbedingt sein. Aber dass Altenheime Menschen noch kranker machen, kann ich nur bestätigen. Manche wollen auf Biegen und Brechen wieder nach Hause und halten es nicht aus dort zu wohnen.

Kommentar von juna57,

@freezyderfrosch, ich kann deiner Antwort nur zustimmen, denn aufgrund ständigen Personalmangels und unprofessioneller Mitarbeiter, stumpfen viele Heimbewohner innerhalb kurzer Zeit ab und bauen körperlich und geistig ständig ab.

Antwort von Seeteufel,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Er wird an Demenz/Alzheimer leiden. Daran ist auf keinen Fall das Alterheim schuld. Es ist eine Krankheit die leider nicht aufzuhalten ist.

Antwort von Dosar,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

es liegt wohl eher an seiner krankheit, als an seiner umgebung.

Kommentar von floo28,

er hat ja gar keine Krankheit

Kommentar von Dosar,

du bist süß. ;-)

Antwort von Marieschka,

Er hat wahscheinlich Alzheimer.

Antwort von alidaline,

Wenn er an Alzheimer leidet wird er bald niemanden den er kannte erkennen.Schlimme Krankheit.

Antwort von KampfKeks25,

Im ALtersheim wird man oft zu alt behandelt , älter als man vielleicht ist . Es kann aber auch sein dass er einfach älter wird so ist das nunmal

Antwort von obstriegelapfel,

er hat wahrscheinlich altsheimer, das ist zuhause genauso wie im altenheim, entscheidend ist der soziale kontakt, der kann das n bisschen herauszögern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community