Frage von Gebrauchthirn, 74

Verdrehte Star Wars Episoden?

Warum kamen erst die Teile 4,5 und 6 ins Kino und dann erst die Teile 1,2,und 3?

Antwort
von sepki, 25

Episoden 4-6 sind die alten, originalen Star Wars Titel (wurden damals auch nicht als Episoden bezeichnet).

Später wurde die Vorgeschichte verfilmt (1-3).

Da diese zusammen gehören und eine chronologische Reihenfolge ersichtlich sein soll, wurden diese als Episoden bezeichnet.

Kommentar von Vitopedia ,

Schwachsinn, von vornherein hießen sie episode IV, V & VI

Kommentar von sepki ,

Als sie damals ins Kino kamen, hießen sie Episode 4-6? Alles klar.

Kommentar von sepki ,

Zitat Wiki:

"In späteren Jahren erhielten diese Filme neue Titel, in denen sie mit den römischen Zahlen IV, V und VI nummeriert sind."

Antwort
von PatrickLassan, 48

George Lucas hatte (angeblich) drei Trilogien geplant und die 'mittlere' als erstes verfilmt, daher die Reihenfolge.

Kommentar von Vitopedia ,

is so. Er hat aber die Ideen für die letzten 6 Teile in den ersten drei Filmen(IV-VI) schon verbraten, weswegen Star Wars (Die Lebensgeschichte von Darth Vader) bei Episode VI endete.

Antwort
von Tegaru, 22

Weil der erste Film, Star Wars: Episode IV - A New Hope ursprünglich nur Star Wars hieß, dessen Fortsetzung Star Wars: Episode V - The Empire Strikes Back lediglich The Empire Strikes Back und der dritte Teil Star Wars: Episode VI - Return of the Jedi nur Return of the Jedi. Dies zählt als die klassische Trilogie.

1981 bekamen die Filme dann ihre entsprechenden Nummerierungen, da George Lucas nach dem überraschenden Erfolg von Star Wars insgesamt neun Filme plante, von denen die ersten drei chronologisch in der Mitte sein sollten.

Ab 1999 wurden dann die Prequels, bereits entsprechend als Star Wars: Episode I - The Phantom Menace, Star Wars: Episode II - Attack of the Clones und Star Wars: Episode III - Revenge of the Sith bezeichnet, veröffentlicht.

Lucas hat ja bekanntlich die Filmrechte kürzlich an Disney verkauft, welche gerade dabei sind, die dritte Trilogie (die Sequels) zu produzieren.

Antwort
von Silbad, 15

Weil die Filme in dieser Reihenfolge auch geschrieben und produziert wurden.
Der Inhalt dessen was Episode 1,2 und 3 sind schrieb er erst Mitte der Neunziger und verwarf das eigentliche Skript das er dafür hatte.
Man muss bei dem Thema wirklich vorsichtig sein, denn Lucas trompetet allerhand unsinniges Zeug raus was das angeht. Er habe das alles alleine geschrieben, er habe das alles schon in den 70ern geschrieben und so weiter - alles schlicht gelogen.
Hier ein halbstündiges Video dazu, das ein wenig den Hintergrund beleuchtet:

Antwort
von blechkuebel, 36

Weil erst später die Idee aufkam, die Geschichte vor den Teilen 4-6 zu erzählen. War ja nicht so, dass Episode 4 schon immer Episode 4 hieß, sondern erst dadurch dass entschieden wurde, die Story davor als Trilogie zu erzählen.

Kommentar von PatrickLassan ,

Doch, die hieß tatsächlich schon anfangs so.

Kommentar von claushilbig ,

Allerdings nicht in Deutschland!

Als der erste Film hier raus kam, hieß der einfach nur STAR WARS - ohne "Untertitel", ohne Episode ...

Kommentar von Vitopedia ,

Er hieß Krieg der Sterne und nicht Star Wars. Aber das ist ja egal, denn der Deutsche Name hat keine Bedeutung.

Antwort
von Zeitmeister57, 36

Yoda die Reihenfolge bestimmt hat! ;-))

Antwort
von Vitopedia, 26

Eine der häufigsten Fragen die ich hier gelesen habe. Suchen hätte da schon geholfen. Um es kurz zu machen: Wären die Prequels vorher gekommen, hätten sie die Zuschauer gespoilert. Ob das der Grund ist, ist nicht bekannt, aber es ist logisch.

Böse Zungen behaupten auch, es liegt an den CGI Effekten, aber das ist Quatsch.

Kommentar von claushilbig ,

Böse Zungen behaupten auch, es liegt an den CGI Effekten, aber das ist Quatsch.

Das hat aber Lucas selber mehrfach gesagt - oder zumindest so was in der Art, dass er "damals" die ersten Episoden nicht so hätte drehen können, wie sie hätten sein sollen.

Kommentar von Vitopedia ,

Jeder erzählt das seit Jahren. Keiner konnte je eine Quelle benennen. Suchmaschinen finden auch kein Originalzitat. Seltsam oder?

Antwort
von DeineMudda44, 19

Weil George Lucas fand das zum damaligen Zeitpunkt die Technik für die ersten drei Teile nicht ausgereift genug war

Kommentar von Silbad ,

Das ist falsch, den Inhalt von E1-E3 schrieb er erst Mitte der Neunziger. Er hatte zwar zusammen mit Gary Kurtz ein grobes Skript der Vorgeschichte der alten Trilogie, dieses verwendete er aber nicht - daher gabs dann die zahllosen inhaltlichen Widersprüche zwischen Prequels und alter Trilogie.

Kommentar von claushilbig ,

Ich erinnere mich, dass mir damals, als der erste Film raus kam, schon ein Klassenkamerad sagte, das Ganze solle einmal einen "Trilogie von Trilogien" werden, und dieser wäre der erste Film der mittleren Trilogie.

Ich hab ihm das damals nicht geglaubt, weil ich das albern gefunden hätte, hatte aber auch keine Ahnung (hab die Filme damals nicht gesehen ...)

Aber wenn das damals beim ersten Film zumindest "Insidern" schon bekannt war, dann denke ich, dass das auch so war - Dass die Geschichte in der Zwischenzeit noch mal umgeschrieben wurde, ist ja nichts ungewöhnliches, das ist ja wohl bei fast allen Fortsetzungen so.

Es ist ja schon während der Dreharbeiten zur "Original-Trilogie" mehrfach der Plot umgeschrieben worden, meines Wissen war noch zu Anfang der Dreharbeiten zu Episode 5 nicht klar, dass sich Luke als Sohn von Vader herausstellen würde. (James Earl Jones - Vaders Stimme - hat es selbst erst bei der Synchronisation der berühmten Szene erfahren und da für eine Lüge Vaders gehalten ...)

Und dass die technischen Möglichkeiten erst bei der tatsächlichen Produktion der Prequel-Trilogie so waren, dass er sie so gestalten konnte, wie er sich das vorstellte, hat Lucas selber gesagt ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten