Frage von fuuuj, 66

Verdrängung von Gefühlen / Gedanken?

Hej :). Im Verlauf der letzten zwei Wochen habe ich auf Weisung meines Psychologen mehrmals täglich meine Gedanken und Gefühle notiert. Heute wollte ich alles zusammentragen - bin geschockt und gleichzeitig verwirrt. Mehrmals notierte ich nämlich, dass ich mich dick / unförmig sehe, wertlos bin und am liebsten nicht mehr leben möchte. Alledrings kann ich mich nicht daran erinnern, dass ich dies notiert habe respektive gedacht und gefühlt habe (kämpfe momentan aktiv gegen meine schon viel besser gewordene Anorexie sowie Depression). Nun wollte ich fragen, ist eine solche Verdrängung normal ? Wenn nein, warum mache ich dies ? Hat es mit meiner schweren Kindheit zu tun ? Vielen herzlichen Dank im Voraus.

Antwort
von Dahika, 4

Was auffällt, ist, dass du offensichtlich nur negative Gefühle aufgeschrieben hast. Versuch doch einfach mal, mehr auf positive Gefühle zu achten. Sie wahrzunehmen.

Dein Therapeut hat mit seiner Aufgabe sicher nicht gemeint,dass du nur Negatives aufschreiben sollst.

Du bist zu sehr auf das Negative fixiert.

Es gibt die schöne Geschichte vom Grafen.

Jeden Morgen steckte er sich in die linke Jackentasche getrocknete Erbsen. Sein Diener fand das merkwürdig und fragte ihn dann, was das solle.

Der Graf sagte, dass er jedesmal, wenn er ein angenehmes Gefühl hätte, etwas Schönes sehen würde, etc.. eine Erbse von der linken in die rechte Tasche stecken würde. Und am ABend sei die rechte Tasche voll.

Genau das solltest du üben. Je mehr du dich auf das Negative fixierst,um so schlechter fühlst du dich.

Antwort
von bikerin99, 14

Genauso denkst du unbewußt von dir und hat entsprechenden Einfluß auf dein Denken und Handeln. Durch das Aufschreiben werden dir diese unbewußten Sätze bewußt.
Möglicherweise hast du die Sätze irgendwann von jemanden gehört und innerlich übernommen hast. Entscheidend ist doch, dass du positive Sätze lernst.

Antwort
von Laviida7x, 16

Anscheinend wollte dein Psychologe wissen wie sehr du dich fertig machst.

Du darfst auf keinen Fall denken das du fehl am Platz bist, denn du bist nicht alleine. Die Welt dreht sich nicht um dich. Lebe einfach so wie du willst.

Antwort
von Kostenloseis, 25

Lies mal Jetzt von Eckhart Tolle ist sehr gutes Buch womit du keine dreprissionen dann mehr hast.

Wirst viel Glücklicher^^

Kostet ca 15 Euro hab es bei Myersche geholt 

LG

Kommentar von MindFlower ,

Kann ich nur zustimmen. 

Kommentar von Kostenloseis ,

nice auch einer der das Buch gelesen hatxD

Kommentar von ploterzuila ,

Hä ?! Wie soll ein buch jetzt bitte depressionen heilen?!!!!!!

Antwort
von Unkraut1401, 16

Hi,

das ist so nicht normal. Denke mal dein Psychologe wollte genau deshalb, dass du das notierst, weil er sowas schon geahnt hat.

Zur nächsten Sitzung die Aufzeichnungen (nicht Zusammenschreiben, unverfälschtes Original) mitbringen und berichten.

Antwort
von Domidergee, 23

Die Frage stellst du lieber deinem Arzt. Die wo hier was schreiben kann richtig sein aber muss net. Steht manchmal auch nur Scheise hier wo einen noch mehr Angst macht.

Antwort
von 3runex, 21

Ja, das hast du wahrscheinlich einfach verdrängt, aber dafür gibt es komplexe psychologische Hintergründe, die dir dein Psychologe besser erklären kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community